Gechingen

Großes Jahrgangstreffen der ganz besonderen Art

von Annette Selter-Gehring

Gechingen. In der Eltern-Kind-Gruppe, die sich regelmäßig Mittwochvormittags im evangelischen Gemeindehaus in Gechingen trifft, wurden die Babys des Jahrgangs 2017 willkommen geheißen.

Herzliches Willkommen

Zum fünften Mal in Folge hatte die bürgerliche Gemeinde zu diesem Treffen in Kooperation mit der Eltern-Kind-Gruppe eingeladen. Bereits kurz nach der Geburt hatten die Familien für ihre Neugeborenen von Familienbesucherin Elisabeth Dürr ein Willkommenspaket der Kommune erhalten, in dem sich neben vielen Informationen rund um die Angebote in der Gäugemeinde auch ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Ich bin ein echter Gechinger" befand, das viele der kleinen Mädchen und Jungen beim Jahrgangstreffen bereits trugen.

Insgesamt haben 2017 in Gechingen 20 Jungen und zehn Mädchen das Licht der Welt erblickt. Damit konnten wieder steigende Geburtenzahlen verzeichnet werden und der Trend der vergangenen Jahre, dass mehr Mädchen als Jungen in der Gäugemeinde geboren werden, kehrte sich um. Interessiert waren die Mütter, die mit ihren Babys zum Treffen gekommen waren, an den Ausführungen von Stefan Schwarz, Ansprechpartner der Eltern-Kind-Gruppe. Er stellte das Programm der Krabbelgruppe vor und berichtete von eigenen Erfahrungen. Für die Teilnehmer ist die Gruppe eine Plattform, um Informationen auszutauschen, andere Eltern und Familien kennen zu lernen und mit den Kindern zu singen und zu spielen. Monika Schaible von der Gemeindeverwaltung, die über die Beratungs- und Hilfsangebote der Fachabteilung Frühe Hilfen im Landkreis Calw informierte, freute sich über das rege Interesse am Jahrgangstreffen. "Ich bin sicher, in den nächsten Wochen werden viele Mütter oder Väter mit ihren Babys die Krabbelgruppe besuchen."