Gechingen

Bike brennt nach Unfall völlig aus

von (sb/pz)

Gechingen - Bei einer Massenkarambolage sind am Sonntag nahe Gechingen mehrere Motorradfahrer verletzt worden. Ein Bike fing Feuer.

Um die Mittagszeit war eine Gruppe von etwa 50 Motorradfahrern zwischen Gechingen und Ostelsheim unterwegs. Laut Polizei kam ein 56-Jähriger mit seiner Maschine aus Unachtsamkeit auf das unbefestigte Straßenbankett. Beim Versuch, sein Bike zurück auf die Straße zu steuern, stürzte er. Der 56-Jährige und seine 64 Jahre alte Sozia wurden leicht verletzt.

Die Maschine fing sofort Feuer und brannte aus. Das auslaufende Benzin setzte zudem die Sträucher am Fahrbahnrand auf einer Länge von 15 Metern in Brand.

Der direkt hinter dem Gestürzten fahrende Biker konnte noch stoppen. Sein Hintermann hatte laut Polizei nicht soviel Glück: Er prallte zunächst auf die stehende Maschine, kam dann von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich leicht.

Alle Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert, konnten die Klinik aber bald darauf wieder verlassen. An den Maschinen entstand Sachschaden von insgesamt 15.000 Euro.

Durch das brennende Motorrad wurde die Fahrbahn so stark beschädidgt, dass die K 4374 zwischen Gechingen und Ostelsheim bis auf weiteres komplett gesperrt werden musste. An dem Einsatz waren mehrere Streifenwagen, vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes, vier Feuerwehrfahrzeuge der FFW Gechingen und drei Fahrzeug der Gemeindeverwaltung Althengstett beteiligt.