Fußball

TSG Balingen schlägt sich wacker

von Thomas Hauschel

Dem Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach gut Paroli gut Paroli geboten hat gestern Abend in Sulzbach an der Murr Regionalligist TSG Balingen in seinem dritten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung. Zwar verloren die Jungs von TSG-Cheftrainer Ralf Volkwein mit 0:1 (0:0), doch die Eyachstädter hielten die Partie gegen den höherklassigen "Dorfklub" über weite Strecken offen.

Erst in der 78. Minute gelang Großaspach das "Tor des Tages" durch einen zweifelhaften Foulelfmeter, den Marco Hingerl zum 1:0-Siegtreffer verwandelte.

"Die Jungs haben eine engagierte Leistung gezeigt und hätten sich ein 0:0 verdient gehabt sagt der Balinger Co-Trainer Rainer Huss. "Wir haben es gegenüber der 1:4-Niederlage gegen die SpVgg Unterhaching deutlich besser gemacht."

Fürwahr, stand doch die TSG in der insgesamt chancenarmen Partie über weite Strecken in der Defensive sicher, wenngleich die Eyachstädter im Spiel ebenso wie der Gegner zu wenigen guten Möglichkeiten kam. Die beste Gelegenheit hatte Balingen Mitte der ersten Hälfte, als Daniel Seemann nach einem Freistoß von Kaan Akkaya aus dem Halbfeld im Strafraum zum Kopfball kam. Doch SG-Keeper Constantin Frommann war auf dem Posten. Großaspach hatte in den ersten 45 Minuten zwar mehr Ballbesitz, kam aber nur zu zwei Halbchancen.

 

Im zweiten Durchgang zunächst das gleiche Bild: Die SG verzeichnete mehr Spielanteile, wusste damit aber wenig anzufangen. Die ersten nennenswerte Chance verzeichnete das Team von SG-Trainer Oliver Zapel nach 62 Minuten durch einen Schuss von Kai Brünker; aber TSG-Keeper Julian Hauser war zur Stelle. Die Entscheidung dann in der 78. Minute: Als Mario Gericke im Strafraum dem eingelaufenen Brünker den Ball vom Fuß spitzelte und dieser zu Fall kam, wertete der Schiedsrichter dies als Foul und entschied auf Elfmeter für Großaspach.

Viel Zeit um durchzuschnaufen haben die Balinger Spieler nicht, bereits am kommenden Samstag stehen weitere Testspiele beim Blitzturnier um den Schoch-Cup im Rahmen des 60. Dr. Fritz guth-Turniers des FC Rielasingen-Arlen an. Dort treffen die Eyachstädter um 15.30 Uhr auf das Gastgeberteam, das in der abgelaufenen Saison den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg geschafft hat, und um 16.30 Uhr auf den Schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen.