Fußball

FC Bad Dürrheim: Reiner Scheu beendet Trainertätigkeit

von (mib)

Trainer Reiner Scheu wird nach sieben Jahren den abstiegsbedrohten Verbandsligisten FC Bad Dürrheim zum Saisonende verlassen.

Es ist keine Überraschung mehr. Der FC Bad Dürrheim und Fußball-Lehrer Reiner Scheu gehen zum Saisonende getrennte Wege. "Wir schätzen seine Arbeit sehr, doch in den Gesprächen sind beide Seiten zu der Überzeugung gekommen, dass ein Neubeginn die beste Option für alle Beteiligten ist", erklärt Mete Morat, der Sportliche Leiter des FC Bad Dürrheim.

Reiner Scheu bestätigt dies: "Sieben Jahre sind auch eine lange Zeit. Ich habe beim FC Bad Dürrheim auch noch kein Zukunftskonzept erkannt." Scheu lässt seine fußballerische Zukunft "noch völlig offen". Wie es ab dem Sommer – ligaunabhängig – bei den Bad Dürrheimern weitergeht? "Wir wollen eine neue, verjüngte Mannschaft mit einigen Eigengewächsen aufbauen. Unser neuer Trainer soll dann –egal ob Verbands- oder Landesliga – dieses Konzept mittragen", erklärt Mete Morat weiter.

Mit den Spielern des aktuellen Kaders wird in den kommenden Wochen über die nächste Runde gesprochen. "Wir wünschen uns, dass wir den neuen Trainer bis spätestens Ende März präsentieren können", betont der Sportliche Leiter. Mit großem Interesse wurde beim FC 08 Villingen die Entscheidung verfolgt. Der noch amtierende 08-Jugendkoordinator Marcel Yahyaijan könnte sich sehr gut vorstellen, Reiner Scheu für die Nachwuchsarbeit bei den Nullachtern wieder zu gewinnen. "Aber darüber müssen wir uns erst einmal intern einig sein", so Yahyaijan.