Fußball

FC 08: "Wir werden uns nicht verstecken"

von Michael Eich

FC 08 Villingen – 1. CfR Pforzheim (Samstag, 15.30 Uhr). Der FC Villingen hat beim Saisonstart vor eigenem Publikum gegen den 1. CfR Pforzheim gleich eine schwere Aufgabe zu lösen.

Die Pokal-Hürde am Mittwoch beim FC Furtwangen wurde mit einem 9:0-Erfolg auf jeden Fall souverän übersprungen. Jetzt sind die Fans natürlich gespannt, wie sich das Team – vor allem die beiden spanischen Neuzugänge Pablo Gil und Cristian Gilés – in der Oberliga präsentieren. Ob auch Matthias Demmer, der in Furtwangen spielte, auf der Torwartposition zum Einsatz kommt – oder doch Routinier Christian Mendes das Vertrauen erhält – dies ließ 08-Coach Jago Maric offen.

Definitiv fehlen wird Kapitän Benedikt Haibt. Er fällt wegen einem Innenbandriss etwa sechs Wochen lang aus. "Das ist natürlich bitter", betont Maric.

Dieser hat am vergangenen Wochenende Gegner Pforzheim in der Pokalpartie bei Germania Friedrichstal (4:2) beobachtet. "In der ersten Halbzeit hatten die Pforzheimer Probleme. In der zweiten Halbzeit war es besser", berichtet der 08-Trainer. Ob die Pforzheimer um die Spitze mitspielen, ist für ihn fraglich. "Das wird davon abhängen, ob sie es schaffen, eine Einheit zu werden. Qualität besitzen sie auf jeden Fall."

Deshalb hat er auch Respekt vor den Pforzheimern, aber keinesfalls Angst "Wir werden uns auf keinen Fall verstecken. Die Mannschaft soll einfach versuchen, das Selbstbewusstsein aus der Verbandsliga-Runde und der guten Vorbereitung mitzunehmen. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Saison."

Bei den Pforzheimern soll der neue Trainer und bisherige Sportdirektor Adis Herceg (früher TSV Grunbach), der Teo Rus ablöste, die fast komplett neuformierte Mannschaft zu einem Spitzenteam formen. Unter den zahlreichen Neuzugängen befinden sich immerhin gleich fünf Akteure vom Regionalligisten TuS Koblenz. In der Region soll Regionalliga-Absteiger FC Nöttingen endlich der Rang abgelaufen und in der Oberliga eine Spitzenposition erreicht werden.

"Ich erwarte ein Spiel auf hohem Niveau, da beide Mannschaften viel spielerische Qualität besitzen", macht Maric Werbung für das Duell.

Info

1. CfR Pforzheim

Der 1. CfR Pforzheim 1896 entstand im Jahr 2010 nach der Fusion der beiden Traditionsvereine 1. FC Pforzheim und VfR Pforzheim. Im Jahr 1978 gehörte der 1. FCP – gemeinsam mit dem FC Villingen – zu den Gründungsvereinen der Oberliga. 1991 scheiterte das Team in den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga. Ein Insolvenzverfahren (2004) sorgte dann für den Zwangsabstieg in die Verbandsliga. Der am 12. September 1912 gegründete VfR Pforzheim besitzt keine ganz so sportlich erfolgreiche Geschichte.

Diese erreichte ihren Tiefpunkt, als der VfR Anfang der 90er-Jahre aus finanziellen Gründen in die Kreisliga absteigen musste. Der 1. CfR Pforzheim übernahm 2014 fast alle Akteure des TSV Grunbach (hatte sich aus der Oberliga zurückgezogen) – samt dem dortigen Macher und Sportvorstand Torsten Heinemann. Zu einer unendlichen Geschichte entwickelt sich das geplante neue Stadion im Brötzinger Tal, wo bis Ende 2018 zumindest die neue Tribüne stehen soll. Bis spätestens 2020 soll der ersehnte Aufstieg in die Regionalliga gefeiert werden. Dann soll auch das neue Stadion komplett fertig sein.

Zugänge: Eldin Hadzic, Nico Charrier, Julian Grupp, Robert Stark, Akiyoshi Saito (alle Koblenz), Anthony Coppola (Freiberg), Alan Delic (KSC U19), Raphael App (KSC II), Theofilos Jan Orfanidis, Sidy Niang (beide Calcio Leinfelden), Zvonimir Borac (Ulm II), Toni Suddoth (VfB Stuttgart II), Rudy Vargas-Müller, Advan Halili (beide Germania Friedrichstal), Sven Bode (Stuttgarter Kickers II), Salman Can Torun (eigene U19).

Abgänge: Dirk Prediger, Filip Milisic, Janick Schramm (alle SSV Reutlingen), Ernesto de Santis (FC Nöttingen), Matthias Fixel (SV Spielberg), Marc Mägerle (1. Göppinger SV), Fatih Ceylan (SV Schluchtern), Devin Cillidag (TSV Mutschelbach), Sebastian Rutz (1. FC Bruchsal), Robin Binder (unbekannt), Bogdan Cristescu (ohne Verein).

Termine der Vorrunde

FC 08 Villingen – Vorrunde

12. August: FC 08 – 1. CfR Pforzheim (15.30 Uhr)

19. August: Bahlinger SC – 08 (15.30 Uhr)

23. August: FC 08 – SV Oberachern (18.30 Uhr)

26. August: FV Ravensburg – FC 08 (15.30 Uhr)

2. September: FC 08 – SGV Freiberg (15.30 Uhr)

9. September: FSV Bissingen – FC 08 (15.30 Uhr)

16. September: FC 08 – TSG Balingen (15.30 Uhr)

23. September: FC Astoria Walldorf II – FC 08 (15.30 Uhr)

30. September: FC 08 – 1. Göppinger SV (15.30 Uhr)

7. Oktober: SV Spielberg – FC 08 (15.30 Uhr)

14. Oktober: FC 08 – FC Nöttingen (15.30 Uhr)

21. Oktober: TSG Backnang – FC 08 (15.30 Uhr)

28. Oktober: FC 08 – Karlsruher SC II (15.30 Uhr)

4. November: SV Sandhausen U23 – FC 08 (14 Uhr)

11. November: FC 08 – SSV Reutlingen (14.30 Uhr)

18. November: FC 08 – Neckarsulmer Sport-Union (14.30 Uhr)

25. November : TSG Weinheim – FC 08 (14.30 Uhr).