Fußball-EM

20 deutsche Kicker auf Panini-Stickern

von Ann-Kathrin Schröppel

Stuttgart - Die Panini-Redaktion legte gut vier Monate vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich die Motive der bekannten Panini-Sammelbilder fest. Insgesamt haben es 20 deutsche Nationalspieler auf die Klebebildchen geschafft und werden schon bald in vielen Panini-Sammelheften zur Fußball-EM zu finden sein. Zwei prominente Deutsche Spieler fehlen allerdings.

Nicht in die Panini-Sammlung haben es die beiden Spieler Mario Gomez und Shkodran Mustafi geschafft. Bleibt abzuwarten, ob die Auswahl der Redaktion am Ende auch die reale deutsche Mannschaft abbildet, oder ob die Panini-Experten doch danebenlagen. Denn der Bundestrainer Joachim Löw hat noch etwas Bedenkzeit bis zur endgültigen Entscheidung, erst bis zum 31. Mai muss der EM-Kader stehen.

Panini-Album als Wertanlage

Die Fehlerquote unter den Spielern der, vorher festgelegten, Panini Sammelbildern liegt erfahrungsgemäß bei zehn bis fünfzehn Prozent. Dabei kann das italienische Unternehmen auf seine lange Tradition zurückgreifen, das erste Panini-Sammelalbum wurde bereits 1961 herausgegeben. Die Klebebildchen sind unter Sammlern so begehrt, dass schon einmal Summen von 300 bis 800 Euro für vollständig beklebte Sammlerhefte der älteren Generation gezahlt werden. Die Sticker werden auf Tauschbörsen im Internet, in speziellen Sammlerforen oder auf eBay getauscht. Dahinter steht also eine echte Sammler-Community.

Die EM in Frankreich startet im Sommer, genauer am 10. Juni und läuft bis zum 10. Juli. Bis dahin haben viele Sammler ihr Panini-Sammelalbum sicherlich schon komplettiert.