Fußball

DJK Donaueschingen: Unentschieden zum Auftakt

von Florian Hahnel

Die Landesliga-Saison 2017/18 startet mit einer Punkteteilung. Am Freitagabend trennten sich die DJK Donaueschingen und der FC Überlingen mit 1:1 (0:0).

Der Wiederaufsteiger Überlingen lieferte in Allmendshofen eine überzeugende Vorstellung ab. Vor allem in der Defensive stand das Team vom Bodensee sehr stabil. Durch das daraus resultierende starke Umschaltspiel profitierten sie auch auf der anderen Seite des Spielfeldes.

Der DJK Donaueschingen merkte man an, was Trainer Christian Leda, der am Freitag noch im Urlaub war und von Olaf Kurth vertreten wurde, seit Wochen beklagt. In der Offensive fehlt ohne Top-Torjäger Stephan Ohnmacht sowie Daniel Köpfler (Fußgelenkbruch) und Raphael Künstler (Sehnenriss in der Hand) die Durchschlagskraft. Vom Offensiv-Zauber, den die DJK in der vergangenen Saison so häufig gezeigt hat, war am Freitagabend – bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen – nicht viel zu sehen.

Somit war Tobias Wild der Alleinunterhalter im DJK-Sturm. Und er machte seine Sache ordentlich, erzielte in der 56. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer. Zuvor hatte Davit Buzhghulashvili die Gäste aus Überlingen mit 1:0 in Führung gebracht (47.).

Bis zum Rückstand waren die Donaueschinger die bessere Mannschaft. Was fehlte, waren die klaren Torchancen. So entwickelte sich eine körperbetonte und hektische Partie vor 120 Zuschauern im Allmendshofener Sportpark.

Nach dem 1:0 durch Buzhghulashvili platzte dann der Knoten. Die Überlinger hatten direkt im Anschluss eine dicke Chance, um mit 2:0 in Führung zu gehen.

Genauso wie die Donaueschinger nach dem 1:1-Ausgleich. Berkay Cakici hatte die 2:1-Führung auf dem Kopf, schaffte es aber, den Ball aus etwa sieben Metern Entfernung nicht im Tor unterzubringen. So endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Trotzdem gab es auf Seiten der DJK noch eine positive Überraschung: In der 60. Minute wurde Sebastian Sauter eingewechselt. Der laut Leda "beste Außenverteidiger der Landesliga" hatte sich eigentlich zum Verbandsligisten 1. FC Rielasingen-Arlen verabschiedet, spielt nun aber doch wieder für Donaueschingen.

Auch die beiden Neuzugänge Jannik Beha und Yakup Sevimli kamen zum Einsatz.

Seite 2: Teams, Tore, Trainerstimmen

DJK Donaueschingen: Neininger – Limberger, Kleinhans, Schneider (77. Ganter), Beha – Albicker, Erndle, Sevimli (61. Sauter), Cakici, Heitzmann – Wild.

FC Überlingen: Negraßus – Gerlach, Förtsch, Thum, Sandhas, Kuczkowski, Öhler (73. Blank), Temime, Buzhghulashvili, Steurer, Auer.

Tore: 0:1 Davit Buzhghulashvili (47.), 1:1 Tobias Wild (56.).

Schiedsrichter: Jörg Bohrer (Hausen).

Zuschauer: 120.

Trainerstimme: Olaf Kurth, Co-Trainer DJK Donaueschingen: "Es war ein ordentliches Eröffnungsspiel. Natürlich hätten wir uns lieber einen Sieg im ersten Spiel gewünscht. Doch das Unentschieden geht unterm Strich in Ordnung."