Fußball

Breitenberger haben noch eine Rechnung offen

von Michael Stark

Am Wochenende steht im Fußballbezirk Böblingen/ Calw die 1. Pokalrunde auf dem Plan. Für nicht wenige Vereine ist der Pokalwettbewerb mehr oder weniger noch ein Teil der Saisonvorbereitung, blamieren freilich will sich niemand.

Eröffnet wird die 1. Pokalrunde bereits am heutigen Freitag in Oberkollbach. Dort erwartet der einheimische SVO im Duell zweiter B-Ligisten den FC Egenhausen.

Jeweils sieben Mannschaften aus den Kreisen Calw und Böblingen haben ein Freilos gezogen und stehen somit kampflos in der 2. Runde.

Vor dem sportlichen Erfolg steht gewöhnlich der Schweiß. Das gilt nicht für den SV Gültlingen und dessen Liga- und Stadtrivale SV Sulz am Eck. Dem SV Gültlingen war die SG Neuweiler/Oberkollwangen II zugelost worden, doch der B-Ligist hat die Begegnung mit dem Tabellenzweiten der Kreisliga A1 der Saison 2017/18 abgesagt.

Beim SV Sulz hatte man sich schon auf einen echten A-Liga-Härtetest mit Aufsteiger GW Ottenbronn II vorbereitet, doch die Ottenbronner haben zwei Wochen vor dem Rundenstart offensichtlich akute Personalprobleme und haben das Pokalspiel der zweiten Garnitur abgesagt.

Vor dem Pokal ist nach dem Pokal. Der 1. FC Altburg ist der einzige Verein, der auf Bezirksebene spielt und sein erstes Pflichtspiel bereits hinter sich hat. Am vergangenen Samstag unterlagen die Altburger im ersten WFV-Pokalspiel der Vereinsgeschichte vor heimischer Kulisse dem Landesligisten VfL Pfulingen mit 0:8 Toren.

Am Sonntag geben die Altburger ihre Visitenkarte beim A-Ligisten SV Breitenberg/Martinsmoos ab, und es ist keinesfalls ausgeschlossen, dass der Bezirksligist seine zweite Pleite binnen acht Tagen erleben wird. Das Team um Spielertrainer Benjamin Barg fährt zwar als Favorit nach Breitenberg, doch die Altburger wissen nur zu gut, was auf sie zukommt. Im Halbfinale des Pokalwettbewerbs 2017/18 landeten die Kicker aus dem Calwer Höhenstadtteil in einem Spiel, das in beiden Lagern noch in bester Erinnerung ist, mit 5:4 Toren. Hansi Lörcher hatte für die Altburger damals alle fünf Treffer erzielt.

Von den sieben Bezirksligisten des Kreises Calw müssen in der 1. Pokalrunde sechs ran. Der VfL Stammheim hat ein Freilos gezogen und steht bereits in der 2. Runde, die für Sonntag, 21. August, terminiert ist. Die weiteren fünf Vertreter des Bezirksoberhauses aus dem Kreis Calw haben es jeweils mit B-Ligisten zu tun und sollten sich mehr oder weniger sicher behaupten können.

Der SV Althengstett ist beim Gastspiel beim FV Calw ebenso klarer Favorit, wie Aufsteiger Grün-Weiß Ottenbronn beim SV Überberg und der VfL Nagold II beim TSV Simmersfeld. In Beihingen hoffen die VfR-Fans auf eine Überraschung im Spiel gegen die SG Neuweiler/Oberkollwangen, die ihren Fokus eindeutig auf den Kampf um den Klassenerhalt legt, im Pokal aber zumindest die 2. oder 3. Runde erreichen will.

Auf Montag verlegt wurde das Spiel zwischen dem SSV Walddorf und dem TSV Haiterbach, da am Sonntag in Haiterbach die Traditionsmannschaft des VfB Stuttgart ihre Visitenkarte abgibt.

Gleich dreimal sind die Sportfreunde Gechingen in zwei verschiedenen Pokalwettbewerben vertreten. Nachdem die erste Garnitur im WFV-Pokal im Landesliga-Duell das Team der Sportvereinigung Böblingen erwartet, fährt die zweite Mannschaft am Sonntagnachmittag zum SV Pfrondorf/Mindersbach. Die Sportfreunde Gechingen III tragen ihre Begegnung mit dem SC Neubulach III erst am Dienstag aus.

Vor einer alles andere als leichten Aufgabe steht A-Liga-Rückkehrer SV Bad Liebenzell, der es in Oberreichenbach mit der SG Oberreichenbach/Würzbach zu tun hat. Für den SC Neubulach ist A-Liga-Neuling SV Althengstett II gleich ein echter Prüfstein, wenngleich die Einheimischen mit der Favoritenrolle ins Spiel gehen.

Schon jetzt steht fest, dass von den 16 Bezirksligisten maximal 15 die 2. Pokalrunde erreichen werden. Am kommenden Mittwoch stehen sich in der Begegnung zwischen dem SV Nufringen und dem SV Deckenpfronn zwei Liga-Konkurrenten aus dem Bezirksoberhaus gegenüber.

Eine interessante Begegnung steht in Unterjettingen gegen den TV Altdorf auf dem Plan.