Furtwangen

Floriansjünger kriegen die Bude auch ohne Programm voll

von Hans-Jürgen Kommert

Furtwangen. Durchweg zufrieden war Feuerwehrkommandant Jürgen Scherzinger mit dem Floriansfest. Obwohl es keinerlei Programm gab, war die "Bude" am Sonntag rammelvoll.

Und die "Katha" dürfte sich auch über eine Spende freuen – denn das Drehleiterfahren kostete pro Person 50 Cent – die Einnahmen will die Stadtwehr der Katharinenhöhe spenden.

Selbst auf eine musikalische Berieselung verzichteten die Wehrmänner. Lediglich für Kinder gab es zusätzlich "Spritz-Spiele" und die beliebten Fahrten mit dem Feuerwehrauto, die ein echter Magnet waren.

Kinder unter drei Jahren durften nur in Begleitung mitfahren, auch für Kindersitze war in den Fahrzeigen gesorgt.