Furtwangen

Absolventen der Fakultät Digitale Medien schließen Ausbildung ab

von Schwarzwälder-Bote

Furtwangen. In der festlich geschmückten Aula der Hochschule Furtwangen (HFU) wurden die Absolventen der Bachelorstudiengänge Medieninformatik, OnlineMedien und Medienkonzeption sowie der Masterstudiengänge Medieninformatik und Design Interaktiver Medien des Wintersemesters 2016/17 von der Fakultät Digitale Medien (DM) verabschiedet.

In diesem Semester wurde die Aula als Waldlichtung inszeniert, auf der sich die Absolventinnen und Absolventen zusammen mit ihren Familien trafen, um ihren erfolgreichen Studienabschluss zu feiern.

Erinnerungsfotos

Während des Sektempfangs hatten die Absolventinnen und Absolventen zudem die Möglichkeit, an der Fotowand noch Erinnerungsfotos mit Familie und Freunden machen zu lassen.

Nach dem Sektempfang führten die Absolventen Jette Rybak und Nicolas Lang die Gäste noch einmal durch die letzten dreieinhalb Jahre: Neben Medienproduktionen und verschiedenen Studienprojekten, welche die Absolventen in dieser Zeit erarbeitet hatten, hatten sie auch viele Fotos mitgebracht. Im Anschluss gratulierte Matthias Schulten, Prodekan der Fakultät DM, den Absolventen und wies auf die zahlreichen Möglichkeiten hin, die ihnen nun mit ihrem Abschluss offen stünden.

Gerade mit Blick auf den digitalen Wandel und dessen Einfluss auf unsere Arbeit und unser Leben seien DM-Absolventen – sowohl nach dem Bachelor- als auch dem Master-Abschluss – gut gerüstet, denn sie haben das Handwerkszeug um diese neue Welt mitzugestalten. "Wir brauchen Menschen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen … und sich dafür einsetzen, dass wir auch zukünftig in einem lebenswerten und wettbewerbsfähigen Land leben", so Schulten.

Und dann kam endlich der Moment, auf den alle Absolventen gewartet hatten: die feierliche Übergabe der Abschlussurkunden durch die Studiendekane. Strahlend und unter großem Beifall nahmen die anwesenden Frauen und Männer ihre Urkunden entgegen. Nach dem offiziellen Teil konnte in der Alten Cafete dann ausgelassen gefeiert werden.