Freudenstadt

Steinberger bleibt Vorsitzende der UFH

von Schwarzwälder Bote

Kreis Freudenstadt. Margareta Steinberger bleibt Vorsitzende der Unternehmerfrauen des Handwerks (UFH) im Kreis Freudenstadt.

Mit einem Jahresrückblick, der die Veranstaltungsvielfalt dokumentierte, starte die Vorsitzenden in die Hauptversammlung der Unternehmerfrauen. Die Vielseitigkeit der Seminare, der persönliche Austausch und die Vernetzung der Unternehmerfrauen untereinander zeigte den Mehrwert der Organisation.

Kassiererin Marianne Lugibihl berichtete über die Bewegungen der Konten der vergangenen zwei Jahre. Die Kassenprüferin Ulrike Günthner bestätigte ihr eine einwandfreie Kassenführung.

Eine Veränderung gab es im Vorstand. Die Kassiererin und die beiden Beisitzerinnen Christa Walter und Diana Faißt stellten ihre Ämter zur Verfügung. Margareta Steinberger bedankte sich mit einem Geschenk und Blumen für die gute und verlässliche Zusammenarbeit bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern.

Die Wahlen leitete Sebastian Rother, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Vorsitzende Margareta Steinberger und ihre Stellvertreterin Ursula Heizmann wurden in ihren Ämtern bestätigt, ebenso Pressesprecherin Angelika Pfeffer. Neu in den Vorstand wählten die Mitglieder Petra Jäckle als Kassiererin sowie Katrin Günter und Simone Seele-Krauß als Beisitzerinnen.

Mit einem Ausblick auf 2019 und einem Vortrag von Richard Schweizer von der Handwerkskammer Reutlingen über "Datenschutz in unseren Betrieben" endete die Versammlung.