Freudenstadt

Mann überfallen und ausgeraubt

von (sb/pz)

Freudenstadt - Am Mittwoch ist in Freudenstadt ein Passant von zwei Schwarzafrikanern angegriffen und ausgeraubt worden.

Der 23-Jährige war gegen 23 Uhr in der Bahnhofstraße unterwegs. Im Bereich der Einmündung der Herrenfelder Straße habe er einen Schlag auf den Hinterkopf gespürt, er sei kurzzeitig benommen gewesen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Unmittelbar danach seien zwei Schwarzafrikaner Richtung Innenstadt geflüchtet.

Nach dem Angriff habe der 23-Jährige bemerkt, dass sein Geldbeutel fehle. In diesem hätten sich mehrere hundert Euro, Ausweise und Berechtigungskarten befunden.

Durch den Schlag habe er eine leichte Verleztung am Hinterkopf erlitten. Er sei zur Tatzeit alkoholisiert gewesen und habe die beiden Täter - abgesehen von der Hautfarbe - nur vage beschreiben können. Einer der Männer sei etwa 1,70 Meter groß gewesen, der Mittäter deutlich größer. Einer der Täter sei hell, der andere dunkel gekleidet gewesen.

Das Kriminalkommissariat Freudenstadt ermittelt. Hinweise auf die Täter unter Telefon 07441/536-0.