Freudenstadt

Hotel "Warteck" behält Bib Gourmand

von (sb)

Freudenstadt - Oliver Gläßel, Inhaber des Restaurants Warteck in Freudenstadt, hat den Ende 2016 erkochten Bib Gourmand bestätigen können. Dies ist neben den Sternen des Guide Michelin eine weitere begehrte Auszeichnung. Das Siegel erhalten Restaurants, deren hervorragende Küche ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zeigt.

Mit seiner frischen und gekonnt inszenierten Küche habe Gläßel damit seine Stellung als erstes Restaurant in Freudenstadt gefestigt, heißt es in einer Pressemitteilung. Zu den Kriterien für die Auszeichnung gehören unter anderem die gute Qualität der Produkte und die Sorgfalt bei der Zubereitung. Hinzu kommen präzise Garzeiten und Techniken, ein gekonntes Abschmecken und die harmonische Verbindung der Aromen. "Ich freue mich über die erneute Anerkennung und werde meinen Weg konsequent weiter gehen", wird Oliver Gläßel zitiert.

Im Hotel-Restaurant Warteck kommen vorzugsweise Gerichte aus der Region, modern interpretiert, auf den Teller. Fisch und Fleisch bezieht das Restaurant ebenso aus der Region wie Spargel aus dem Badischen, Kräuter und Salate und vieles mehr.

Bereits seit 1997 vergibt der Guide Michelin den Bib Gourmand. In diesem Jahr wurde etwa jedes 250. Restaurant in Deutschland mit dem begehrten Prädikat ausgezeichnet. Oliver Gläßel, der den Familienbetrieb in zweiter Generation führt, hatte den Tester des Guide Michelin übrigens nicht erkannt. "Jetzt gehe ich davon aus, dass mir wieder einer die Ehre geben wird", meint er. Aber das mache ihn nicht nervös, heißt es in der Mitteilung.