Fluorn-Winzeln

Gegen Straßenlärm

von Schwarzwälder Bote

Fluorn-Winzeln (bos). Der Bebauungsplan "Schmidgasse/Blöchlesteige" in Fluorn muss noch einmal in die Offenlage. Allerdings werden nur noch Themen abgefragt, die sich in Abweichung zur ersten Offenlage ergeben haben.

Es geht um den Lärm. Rüdiger Krisch vom Tübinger Planungsbüro Krisch Partner führte dem Gemeinderat die Genese des Bebauungsplanverfahrens noch einmal vor Augen und erläuterte in der jüngsten Sitzung auch die nach der Stellungnahme des Landratsamts notwendig gewordenen Änderungen.

Sie beziehen sich auf die Lärmimmission im Plangebiet. Zunächst hatte man wegen eines dort ansässigen Handwerksbetriebs die Situation genauer betrachtet und eingearbeitet. Die daraus sich ergebenden Vorschriften seien mit dem Landratsamt abgestimmt gewesen. Nun spielt die Hauptstraße eine Rolle. Ein neues Lärmgutachten wurde notwendig, das bei einigen Gebäuden Handlungsbedarf sieht. Bei Neu- oder Umbauten ist dort passiver Lärmschutz vorzusehen, also beispielsweise geeignete Fenster einzubauen. Das brachte Manfred Kaufmann auf die Idee, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hauptstraße als Maßnahme anzuregen. Ein geeignetes Mittel, findet der Planer.