Eutingen

Glatt verdoppelt: Beitrag erhöht sich kräftig

von Alexandra Feinler

Die Erhöhung des Beitrags sowie die Überarbeitung des Jahresplanes standen bei der Hauptversammlung von Chorisma Eutingen auf dem Programm. Im Bürgerzentrum wurde gewählt.

Eutingen. Vorsitzende Andrea Präg blickte auf ein ereignisreiches Jahr mit zahlreichen Proben, einem erfolgreichen Konzert und erstmaliger Kinderchorbeteiligung zurück.

Schriftführerin Marianne Fleckenstein, für die Andrea Präg den Bericht vorlas, blickte auf den Auftritt bei der Fleckafasnet, die Teilnahme am Ferienprogramm und den Tagesausflug zur Landesgartenschau nach Öhringen.

Ebenfalls verlas die Vorsitzende den Bericht des neuen Dirigenten Patrick Rützel, der verhindert war. Er plane den Auftritt am 2. Juli bei den Musiktagen Horb und am 18. sowie 19. November mit Musiker Jörg Sommer. Zum dritten Mal soll das Singen unterm Weihnachtsbaum in der Eutinger Dorfmitte stattfinden, und zwar am 15. Dezember.

Zudem plane er ein Gemeinschaftsprojekt seiner vier Chöre: Young Voices Vöhringen, Voices E-motion Böblingen, "Gospel Connection" Tübingen und Chorisma Eutingen. Rund 80 Sänger würden zusammen auftreten, doch wie fruchtbar die musikalische Zusammenarbeit sein könne, werde noch geplant.

"Für Sänger ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um einzusteigen", erklärte Andrea Präg. Sie berichtete, dass drei Sänger neu dazugekommen seien und zwei aufgehört hätten, womit 20 Sänger zum Stamm gehören.

Weggehen werde das langjährige Mitglied Silke Baumann-Nobel, die als Kassiererin auf ein gemischtes Jahr zurückblickte. Veranstaltungen wie das Jahreskonzert und das Singen unterm Weihnachtsbaum sowie Spenden bilden unter anderem die Einnahmen. Als Ausgaben stehen das Honorar des Dirigenten sowie für Werbung gegenüber, was zu einem Minus führte.

Als neuer Kassierer wurde Christoph Schröder neben anderen Ausschussmitgliedern gewählt (siehe Info-Kasten), der die Zahlen für das kommende Jahr planerisch erfasst hatte. Aufgrund des steigenden Dirigentengehalts schlug er die Erhöhung des Jahresbeitrags um 50 Prozent auf 120 Euro vor. Die Beitragserhöhung stand zur Diskussion bereit. "Vielleicht schreckt die Erhöhung das eine oder andere neue Mitglied ab", sagte ein Mitglied.

Andere meinten, dass der Beitrag lieber jetzt erhöht werden sollte, als den Verein durch ein durchwachsenes Jahr durchzuschleusen. Die Mitglieder hätten sich bei einer Abstimmung für einen ausgebildeten Chorleiter entschieden und damit für die finanzielle Mehrbelastung.

Mehr Sponsoren sollten gefunden und mehr Reklame gemacht werden, um Mitglieder zu gewinnen, schlug ein Mitglied vor. Dass diese Rechnung nicht aufgehen würde, zeigte der Vorstand auf, der bereits in den Vorjahren alles versucht habe.

Die Erhöhung des Beitrags auf 120 Euro wäre die einzige Lösung, die schließlich mit drei Enthaltungen beschlossen wurde. "Es fällt ja auch das Geld für Extra-Stimmbildung weg", merkte ein Mitglied an.

Beschlossen wurde auch, dass sozial Benachteiligte und Härtefälle mit dem Vorstand über eine Sonderregelung sprechen könnten. Zwei Mal pro Jahr soll der Beitrag abgebucht werden, wobei Schnuppermitglieder weiter eine Probezeit durchlaufen könnten.

Viel Erfolg bei der Gewinnung neuer Sänger wünschte Winfried Seele als Vertreter der Gemeinde. Er hob das Konzert und das Singen unterm Weihnachtsbaum hervor.

Neuwahl:

Kassierer: Christoph Schröder

Ausschussmitglieder: Susanne Henning und Joachim Diedrich  

Wiederwahl:

Stellvertretende Vorsitzende: Petra Krauß

Ausschussmitglieder: Claudia Belz und Jürgen Krauß