Eutingen

40 Jungmusiker zeigen ihr Können

von Alexandra Feinler

Einen ganz besonderen Vorspielnachmittag erlebten die Gäste in der Göttelfinger Korntalhalle, denn neben den zahlreichen Auftritten absolvierten acht Kinder das Juniorabzeichen.

Eutingen-Göttelfingen. Die Jugendkapelle Göttelfingen-Baisingen unter der Leitung von Corinna Jöchle stimmte den Nachmittag mit Liedern aus "Phantom der Oper" ein. Die Jugendkapelle besteht seit 2014 und hat aktuell 17 Jungmusiker, erfuhren die Gäste von Melanie Deibler. Die Jugendleiterin des Musikvereins Eintracht Göttelfingen freute sich über viele Besucher in der Korntalhalle.

Diese mussten einige Jahre warten, denn der Vorspielnachmittag pausierte eine Weile. Im vergangenen Jahr luden die Musiker aus Baisingen erstmals seit der Kooperation der Jugendkapellen Göttelfingen und Baisingen zum gemeinsamen Vorspielnachmittag ein. Nun waren die Göttelfinger an der Reihe. In Zukunft wird der Vorspielnachmittag im jährlichen Wechsel in Göttelfingen und in Baisingen stattfinden.

Dieses Jahr zeigten 25 Jungmusiker aus Göttelfingen und 15 Jungmusiker aus Baisingen ihr Können. Katharina Rathgeber, Jugendleiterin des Musikvereins Baisingen, stellte die Jugendarbeit vor. Das Gesellige spiele sowohl im Baisinger, als auch im Göttelfinger Musikverein eine große Rolle, weshalb beide Jugendleiterinnen von Kameradschaftsabenden und Ausflügen berichteten.

Danach waren die jüngeren Nachwuchsmusiker an der Reihe. Die Blockflötenspieler Stelle Virag und Timo Flaig sowie Blockflötenlehrer Tomasz Skrzynski führten Stücke wie "Sum, Sum, Sum" auf.

Das Juniorabzeichen machten vier Göttelfinger Jungmusiker: Samantha Mittelstädt an der Querflöte wird von Melanie Deibler, Elina Wolf ebenfalls an der Querflöte wird von Julia Wehle und Cedrik Powill und Dennis Renz an der Trompete werden von Martin Wally unterrichtet.

Vom Musikverein Baisingen spielten Johanna Pfeffer am Horn und Magdalena Pfeffer, Felicitas Edele und Philipp Rometsch am Tenorhorn für das Juniorabzeichen vor. Sie werden von Elenko Simeonov unterrichtet, der sie am Keyboard begleitete. Das Prüfungs-Gremium bestand aus dem Baisinger Dirigenten Lukas Schmid, der Baisinger Jugendleiterin Katharina Rathgeber und dem Göttelfinger Vorsitzenden Christoph Raible. Das Team lobte das Engagement der Kinder und Jugendlichen und überreichte allen ein Juniorabzeichen. Von den Jugendleitern erhielten die Kinder ein "süßes Dankeschön" für die Mühen. Zudem wurden die Teilnehmer mit viel Applaus bedacht.

Anschließend zeigten die Holzbläser ihr Können. Anika Mauch spielt seit vergangenem Jahr Querflöte. Emily Lalka dagegen ist seit 2013 im Musikverein Göttelfingen. Beide führten zusammen Querflötenstücke auf.

Was sie an der Klarinetten gelernt hatten, zeigten Saskia Neff, Amelie Schweizer und Anne Flaig, mit Unterstützung von MVG-Vorsitzender Simone Schüssler. Leonie Teufel vom Musikverein Göttelfingen spielt seit 2011 Saxophon. Seit 2014 pflegt auch Jonas Straub vom Musikverein Baisingen das Saxofon-Spiel, was er mit seinen Wunschstücken zeigte.

Ihre Schlagzeugkunst verdeutlichten Marvin Bläse, Liam Weyherter und Nils Peters vom Musikverein Göttelfingen. Bei den Blechbläsern traten Benedikt Teufel, Nico Lalka, David Wally, Fabian Schweizer und Daniel Mittelstädt vom Musikverein Göttelfingen auf. Nach den Vorspielen dankte Jugendleiterin Deibler allen Mitwirkenden: "Man konnte sehen und hören, dass Ausbilder und Jungmusiker in den vergangenen Monaten viel geleistet und ein schönes Programm für heute vorbereitet haben."

Die Jugendkapelle schloss den Nachmittag ab. Für die Bewirtung sorgte der Musikverein Göttelfingen, der eine Spende für Kaffee, Kuchen und Getränke wünschte. Der Erlös kommt der Jugend zugute.