Eschbronn

Auszählung wird Geduldsprobe

von Schwarzwälder Bote

Eschbronn/Dunningen (psh). Die Eschbronner müssen bis zum Montag auf das Ergebnis der Wahlen zum Gemeinderat warten. Um kurz nach Mitternacht stellte Bürgermeister Franz Moser, der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, klar, dass die Zählung bis zum Redaktionsschluss nicht beendet sein würde.

Durch eine Besonderheit des Kommunalwahlrechts konnten die Wähler außer den Namen der elf offiziellen Kandidaten weitere wählbare Bürger auf den Wahlzetteln nennen. Dieses Recht nutzten sie in großem Maße. Nach Auskunft Mosers kamen so weitere 132 Namen zusammen. Bei jedem einzelnen muss überprüft werden, ob er in Eschbronn lebt und wählbar ist. Und dies dauerte länger, als die Verwaltung erwartet und wohl auch erhofft hatte. Vor Drucklegung dieser Ausgabe des Schwarzwälder Boten war dies in der Sonntagnacht nicht mehr zu schaffen. In Dunningen wird die Kommunalwahl erst am Montag ausgezählt. Die Ergebnisse der Gemeinde- und Ortschaftsratswahlen aus Eschbronn und Dunningen sind deshalb erst in der Dienstagausgabe zu lesen.