Eschbronn

Auch in den Ferien wird gebuddelt

von Schwarzwälder Bote

Eschbronn-Locherhof (lh). Auch während der Sommerferien schreiten die Tiefbauarbeiten beim Projekt "Gas und Glas" in der Gemeinde weiter voran. Ab Montag, 19. August, wird die Schönbronner Straße für einige Zeit voll gesperrt. Wie Bürgermeister Franz Moser in einem Schreiben mitteilt, werden derzeit im Wohngebiet "Im Angel" die restlichen Hausanschlüsse hergestellt. Bisher ist schon in 22 Gebäude das Glasfaserkabel eingeblasen worden. Auch drei Heizungsanlagen wurden in "Im Angel" auf Gas umgestellt, weitere sind in Vorbereitung.

Die Baufirma Hermann aus Vöhrenbach verlegt aktuell mit einer Kolonne die Gasleitung im Auftrag der EGT Triberg in der Schönbronner Straße zwischen Abzweigung Carl-Härdtner-Straße und Dorfplatz. In einem Teilbereich wurden außerdem Stromkabel für das Versorgungsunternehmen ENRW eingelegt. Bis zur Teufenbachbrücke werden die Hauptleitungen eingebaut, ehe dann die einzelnen Hausanschlüsse verkabelt werden.

Nach Auskunft des Bürgermeisters ist das Interesse der Anlieger an Gas und Glas äußerst hoch und liegt bei über 95 Prozent. Ab Kalenderwoche 34 soll es in der Schönbronner Straße von der Einmündung "Im Angel" bis Ortsende weitergehen. Auch hier soll die Akzeptanz der Anlieger sowohl für einen Gas-, als auch einen Glasfaserkabel-Anschluss ähnlich hoch sein. Für diese Tiefbauarbeiten muss die Schönbronner Straße auf diesem Streckenabschnitt allerdings voll gesperrt werden. Dies, so teilt Moser mit, sei dringend erforderlich, da die Gasleitungen und die Leerrohre für Glasfaser im Fahrbahnbereich eingebaut werden müssen und ein Teil der Fahrbahn von den Baufahrzeuge zum Rangieren benötigt wird.

Die Umleitung von Locherhof in Richtung Schönbronn erfolgt über Mariazell. Die innerörtliche Zufahrt zu den Wohngebieten "Im Angel" und "Schachen" sowie zu den nicht betroffenen Bereichen der Schönbronner Straße ist über die Carl-Härdtner-Straße möglich. Für den überörtlichen Verkehr von Locherhof nach Schönbronn und umgekehrt werde es in der Schönbronner Straße kein Durchkommen geben, bekräftigt der Bürgermeister. Obwohl es "Im Angel" zu Verzögerungen gekommen sei, weil neben Gas und Glas auch eine Erdverkabelung der Stromversorgung erforderlich war und teilweise die Wasserleitungen noch ausgetauscht werden mussten, wolle die Gemeinde versuchen, das geplante Jahresprogramm der EGT bei Gas und Glas abzuarbeiten. Dazu gehöre als weiterer Schritt der Ausbau in Bereichen der Hardter Straße, Weilerner Straße und im Mühlweg, jeweils in Mariazell, schildert Moser.