Empfingen

Senioren tanzen im Kreis und singen zu den Liedern mit

von Schwarzwälder Bote

Empfingen. "Wir machen aus einem Liedernachmittag mit Akkordeon einen Tanztee", hatte Heidi Busch vom Personal des Empfinger Pflegehauses Rosengarten den Bewohnern versprochen.

Und sie hielt Wort: Klaus Rosche aus Tübingen spielte frohe, alte Weisen auf seinem Instrument und es dauerte nicht lange, bis die ersten Tanzpaare sich auf das Parkett wagten. Das "Bodenseelied", "Tulpen aus Amsterdam" und andere Melodien animierten regelrecht zum Mitmachen.

In Erinnerungen schwelgen

Auch Mitglieder des Seniorenbeirates der Gemeinde schauten vorbei. Margrit Briegel tanzte gleich mit drei Damen im Kreis und freute sich, sich und den älteren Menschen damit eine große Freude zu machen. Wer nicht mehr tanzen konnte, schaute aufmerksam zu, sang mit oder schwelgte in Erinnerungen. Und auch wenn es mit dem Takt und dem Rhythmus bei manchem nicht mehr so graziös und genau aussah – die Freude stand allen im Gesicht und die Augen leuchteten.

Animateurin Heidi ermunterte jeden Einzelnen und hatte meist Erfolg. Eine Dame tanzte spontan. Bekannte Lieder wurden auf singende Weise begleitet. Pfleger Günther tanzte ausgelassen mit einer Dame im Rollstuhl. Für die meisten viel zu schnell verging die Zeit und Klaus Rosche musste versprechen, wieder zu kommen – dies tat er gerne. Und vielleicht können Männer aus den Reihen des Seniorenbeirates den Mangel an männlichen Tänzern beim nächsten Mal ausgleichen.