Empfingen

Neue Vereinsstruktur

von Angela Baum

Empfingen. Bei der Hauptversammlung des TC Empfingen änderte der Verein seine Vereinsstruktur. Die Vorstandschaft wurde neu organisiert. Dies war nach einer umfangreichen Satzungsänderung möglich geworden.

Der bisherige Vorsitzende des Tennisclubs, Uwe Schüch, legte sein Amt nach 20 Jahren im Vorstand und zwölf Jahren als Vorsitzender nieder. Künftig wird es beim TC Empfingen eine Doppelspitze geben. Die Aufgabenteilung mache Sinn, so der bisherige Vorsitzende Schüch. Künftig wird es einen Vorsitzenden für die Organisation und Infrastruktur des Vereins geben, hierfür wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Pirmin Daberkow gewählt. Zum Vorsitzenden Sport wurde Michael Amon einstimmig gewählt. Schriftführerin ist Romy Brendle.

Kassiererin Edith Brendle kündigte bei den Neuwahlen an, dass sie nur noch ein Jahr die Kasse des Vereins besorgen will. Sie stellte sich aber wieder zur Wahl und wurde auch gewählt. Jugendkoordinator ist Alexander Hulko. Kerstin Zimmermann ist künftig Veranstaltungswartin. Zu Beisitzern wurden David Walter und für den Bereich Jugend Martina Surgalla gewählt. Schüch betonte, dass er auch künftig dem Verein die Treue halten werde, aber eben nicht mehr als Vorsitzender arbeiten wolle. Er wurde gebührend verabschiedet.

Die Mitgliederzahlen seien stabil, mit einer Tendenz nach oben. So sind es in diesem Jahr zehn Mitglieder mehr als im Vorjahr, insgesamt 254. Auch sportliche Erfolge kann der TC Empfingen vorweisen. So spielen derzeit vier aktive Mannschaften auf Verbandsebene und elf aktive Mannschaften auf Bezirksebene. Davon sind sechs Mannschaften der Jugend zugeordnet. Die Jugend soll mit Trainern, die aus der eigene TC-Jugend herauskommen, ausgebildet werden. Ziel ist es auch, dass aus Jugendspielern Mitglieder der aktiven Mannschaften werden, die diese Mannschaften dann weiter voranbringen sollen. Zu den Aufgaben des Jugendwarts gehört des Weiteren, den Winterbetrieb für die Jugend sicherzustellen. Gespielt wird im Sommer dann auf den vereinseigenen Plätzen.

Mitgliederumfrage geplant

Im Bereich Jugend ist der TCE sehr engagiert. So wurde im vergangenen Jahr etwa "Jugend trainiert für Olympia" organisiert, zudem wurden die Bezirksmeisterschaften ausgetragen. Es gab ein Pfingstcamp, Schnuppertennis und bei der Kooperation mit dem Kindergarten dürfen schon die Allerkleinsten den Schläger halten und Bälle schlagen. Zudem wurde für die Tennisjugend ein Sommercamp organisiert, und im September gab es die VR-Talentiade. Der Jugendabschluss wurde gefeiert, und zudem gab es ein Koordinationstraining sowie Tennisturnen im Altersbereich U 8. In der Jugendabteilung werden derzeit für Tennisassistenten oder Junior-Assistenten ausgebildet. Alessia Amon und Selina Mail sowie Marco Schmat werden zu Tennis-Assistenten herangebildet und Jana Rimke und Alina Dukart werden zu Junior-Assistenten ausgebildet. Ziel der Jugendarbeit ist nicht zuletzt, Fluktuation zu stoppen und Nachwuchs zu gewinnen. Am 5. Mai diesen Jahres ist beim TCE Saisoneröffnung. Der Rundenstart ist am 11. Mai. Geplant ist eine Mitgliederumfrage, und die Verkleidung am Clubhaus soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Auch beteiligt sich der TCE an der Beatparade. Im Jugendbereich ist ein Pfingstcamp und ein Sommercamp geplant. Der Saisonstart am 5. Mai richtet sich auch an die Jugendlichen.