Empfingen

Musikfans spenden für kranke Kinder

von Walter Maier

Fans der Oberkrainer spendeten beim Premiere-Konzert in Salzstetten 1200 Euro für die Kinderklinik in Tübingen. Damit wird ein neues Projekt in der Kinderröntgen-Abteilung gefördert.

Waldachtal-Salzstetten. Seit 2003 sammelt Gisela Boller vom Verein "Dachtel hilft kranken Kindern" ehrenamtlich Spenden für die Kinderklinik Tübingen. Zu Gudrun Lutz, die in Salzstetten Musik-Konzerte organisiert, besteht seit 2008 eine Freundschaft.

"In den neun Jahren kam bei 16 Konzerten eine stolze Summe von fast 15 000 Euro zusammen", bilanzierte Gisela Boller, die selbst eine Tochter an eine heimtückische Krankheit verloren hat. Ganz unterschiedliche Projekte konnten dadurch finanziert werden: Spielturm, Wandmalereien in Untersuchungsräumen und das Vorhaben "Kranke Kinder ans Netz" (KraKiN). Sinnvolle Anschaffungen helfen, den Klinik-Alltag für die kleinen Patienten etwas erträglicher zu machen.

Beim Gastspiel von Sašo Avsenik und seinen Oberkrainern steuerten jetzt die Siebenhügelhexen der Narrenzunft Salzstetten 150 Euro, Gudrun Lutz 100 Euro, sowie Gisela Schittenhelm und Jens Hemminger je 50 Euro zum Gesamt-Spendenbetrag von 1200 Euro bei. Dieser soll in der Anschaffung von zwei Fernsehern und zwei BlueRay-Playern Verwendung finden, die in den Untersuchungsräumen der Kinderröntgen-Abteilung eingesetzt werden. Gisela Boller berichtete: "Kinder, bei denen fieberhafte Harnwegsinfekte auftreten oder ein Stau in den Harnwegen festgestellt wurde, müssen eine bis zu anderthalb Stunden dauernde Untersuchung durchstehen." Bislang mussten in manchen Fällen – gerade bei kleineren Kindern – Beruhigungsmittel verabreicht werden, um aussagekräftige Röntgenbilder und damit Untersuchungsergebnisse zu erhalten. Die Ablenkung durch einen Kinofilm ist demgegenüber das weitaus schonendere Verfahren. "Ich meine, das ist eine sinnvolle Investition durch Spenden", sagte Gisela Boller zu den Volksmusikfans in Salzstetten.

Dank der Initiative von Salzstettens Konzertorganisatorin Gudrun Lutz und unter tatkräftiger Mithilfe von Claudia Baumann und Ilse Schneider konnte die Waldachtalgemeinde für die Region erstmals ein Konzert mit Sašo Avsenik und seinen Oberkrainern bieten (wir berichteten). Seit vielen Jahren ermöglichen Gruppen der Narrenzunft Salzstetten Musik-Events in der Salzstetter Gemeindehalle. Heuer leisteten die Siebenhügelhexen wieder ganze Arbeit. Allseits Lob gab es für die Bewirtung und das Mittagessen, welches die Siebenhügelhexen der Narrenzunft kredenzten, als auch für die Salzstetter Kuchenbäckerinnen. Markus Fischer vom Küchenteam würdigte seinerseits das große Engagement von Gudrun Lutz. Dafür gab es Applaus.