Ebhausen

Rektor: "Exzellente Struktur für die nächsten Jahre"

von Schwarzwälder-Bote

Ebhausen. Am Dienstag konnte die Gemeinschaftsschule Ebhausen in einem feierlichen Rahmen 40 neue Schüler zur zweiten Runde an der Gemeinschaftsschule begrüßen.

Bei der Einschulungsfeier zeigten sich Schulleiter Matthias Fröhlich und die Elternbeiratsvorsitzende Carmen Feuerbacher erfreut über die beiden fünften Klassen der Lindenrain-Schule. Die Klassenlehrer Andreas Lindörfer, Ursula Haase-Hirneise, Inna Scheibel, Katrin Schill und Catrin Vetter haben für diese ersten Tage an der Schule auch ein besonderes Programm erstellt, unter anderem steht ein Besuch im Hochseilgarten in Nagold an.

Begrüßt wurden die Fünftklässler in ihrer neuen Schule zudem durch Paten aus der Klasse 6.

Eigene Förderschullehrkraft

Das Team in der Lindenrain-Schule hat sich mittlerweile mit drei Gymnasiallehrern und zwei Realschullehrkräften verstärkt. Komplettiert wird die Lehrerschaft mit einer eigenen Förderschullehrkraft. So freut sich Schulleiter Matthias Fröhlich darüber, dass alle Bereiche in seiner Gemeinschaftsschule abgedeckt sind.

Insbesondere auch die Lücke im Fach Französisch konnte mit Beginn des neuen Schuljahres geschlossen werden. Gymnasialllehrkraft Juliana Braun übernimmt das Fach Französisch an der Schule in Ebhausen. Insgesamt sei so eine exzellente Struktur für die nächsten Jahre geschaffen: eine dreizügige Grundschule und eine zweizügige Sekundarstufe mit einer zehnten Klasse.

Getragen und umgesetzt wird das besondere pädagogische Konzept der Lindenrain-Schule seit Jahren durch ein überdurchschnittliches Engagement des Kollegiums.

Zu diesem Kollegium kamen neu ins Team: Juliana Braun, Ursula Haase-Hirneise, Rose Hauenstein, Andreas Lindörfer, Susanne Pöllinger, Katrin Schill, Inna Scheibel und Sophie Engelke.

Die Lindenrain-Schule ist auf 420 Schüler und 43 Kollegen gewachsen. Durch diesen Anstieg freut sich das Schulleitungsteam Matthias Fröhlich und Ralf Heinrich auf den Schulausbau im Jahr 2018.