Dunningen

Temperaturen halten vom Feiern nicht ab

von Schwarzwälder Bote

Dunningen (kif). Zufrieden mit den Besucherzahlen beim Dorffest, trotz der enormen Hitze, ist der Vereinsring Dunningen.

Mit dem Startschuss des Sponsorenlaufs begann das 40. Dunninger Dorffest. Thomas Zimmer, Vorsitzender des TSV, begrüßte die Läufer und hob dabei den Einsatz der Feuerwehrleute hervor, die bei 29 Grad im Schatten in voller Montur unter Atemschutz an den Start gingen. 120 Teilnehmer schwitzen und rannten insgesamt 2070 Runden, jede 500 Meter lang, was am Ende knapp die Strecke von 1000 Kilometer ergab. Der Erlös ist für den Spielplatz hinterm Rathaus und neue Sitzbänke gedacht.

Im Anschluss an den Lauf wurde der ehemalige Vereinsringvorsitzende Karl "Chap" Storz an seiner Haustür abgeholt und vom Musikverein bis zur Festbühne begleitet, um ihn dann gebührend zu verabschieden. Zur Feier des Tages bot Bürgermeister Peter Schumacher einen Rollentausch an, sodass Storz den Fassanstich übernahm.

Zahlreiche Besucher füllten im Laufe des Abends die Gassen der Festmeile und genossen die lauwarme Sommernacht. Noch heißere Werte brachte das Wetter am Sonntag hervor, was mitunter dazu führte, dass sich erst abends größere Mengen an Besuchern auf die Straßen wagten. Nichtsdestotrotz – die Kindertanzgruppen der Musikschule Dunningen tanzten voller Elan und Energie, die Musikgruppen unterhielten das Publikum und die Vereine bekochten und bewirteten die Gäste.

Der Vereinsringvorsitzende Wolfgang "Rübe" Gerst blickt zufrieden zurück, trotz der Temperaturen seien die Besucherzahlen sehr zufriedenstellend gewesen. Das neue Konzept sei gut angekommen, ebenso wie das Programm und der Shuttleservice.