Dunningen

Sehen und hören

von Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf (rm). Sehen und hören, unter diesen beiden Begriffen stand der Unterhaltungsnachmittag des Geselligen Alters am vergangenen Donnerstagnachmittag im Gasthaus Rose. So war es ein sehr informationsreicher Film den der Obst – und Gartenbauverein (OGV) über das jedes Jahr angesetzte Scheibenschießen drehen ließ. Einleitend vorgestellt durch den Vereinsvorsitzenden über die Geschichte dieses früheren Keltischen Brauches und assistiert von Rainer Pfaller. Beginnend schon im Herbst des vorausgegangenen Jahres Suche und Fällen eines geeigneten Buchenstammes durch die fleißigen Akteure des OGV im Gemeindewald. Dann über die wirklich zeitaufwändigen Herstellungsschritte der einzelnen Scheiben bis zum einsammeln der ausgebrauchten Weihnachtsbäume im Dorfgebiet für das Funkenfeuer .Vor dem eigentlichen Turnier die Übungsrunden der einzelnen Mannschaft und dann der spannende Wettkampf mit der sehr genauen Flugzeitkontrolle der einzelnen Scheiben bis zur Siegerehrung zur vorgerückten Stunde. Natürlich auch interessante Einblicke in die nahe Wärme- und Verköstigungshalle. Nach mehreren gelungenen Gedichtsvorträgen aus der Feder des schwäbischen Mundartverfassers Sebastian Blau ,vorgetragen in bester Theatermanier durch Gerhard Ruoff, wartete Kuno Werner mit einer aufschlussreichen Bilddokumentation über die Senioren – Fasnetveranstaltungen des Geselligen Alters der letzten elf Jahre. Viele inzwischen verstorbene Akteure welche im jeweiligen Programm maßgebend mitgewirkt hatten, konnten in dieser Schau wieder entdeckt werden.