Dunningen

Ortsdurchfahrt reif für die Inseln?

von (psh)

Dunningen-Lackendorf - In Lackendorf winrd zu viel gerast. Dieser Auffassung ist jedenfalls der Ortschaftsrat. Abhilfe sollen zwei Querungshilfen schaffen.

Fahrzeuge mit bis zu 80 Sachen durchqueren mitunter den Dunninger Ortsteil. Dies wundert Ortsvorsteher Hermann Hirt in keiner Weise. Die Straße sei gut ausgebaut und reize manchen Autofahrer geradezu, den Fuß auf dem Gaspedal zu belassen. Zwei Querungshilfen, eine im Bereich Ortsmitte, und eine an der Ortsdurchfahrt im Bereich Stockäcker, könnten für mehr Sicherheit für die Fußgänger sorgen.

Aber so einfach ist die Sache doch nicht, denn die Ortsdurchfahrt ist eine Kreisstraße, also liegt die Entscheidung dort. Am Anfang stehe erst einmal eine Bestandsaufnahme im Rahmen einer Verkehrsschau, machte Hirt zunächst deutlich. Zudem müssten Messungen feststellen, ob überhaupt genügend Fläche für eine Verkehrsinsel in der Straße vorhanden sei. Man denke an eine langgezogene Insel, die den Verkehr wirksam bremse.

Während in der Ortsmitte die Lage der Insel durch Halle und Kindergarten quasi vorgegeben ist, ist dies im Bereich Stockäcker noch nicht klar. Hier gelte es noch, die verschiedenen Möglichkeiten zu bedenken. Hirt will nun Druck machen: "Ich denke, wir sollten die Querungshilfen jetzt mal angehen."