Dunningen

Neuer Kunstrasen wird zum Gemeinschaftsprojekt

von Schwarzwälder Bote

Es tut sich was im Fußballclub Dunningen. Mit Hilfe einer groß angelegten Aktion soll der neue Kunstrasen finanziert werden. Für Sommer ist der Spatenstich geplant.

Dunningen (kif). Derzeit finden die Dunninger Bürger in ihren Briefkästen rot-weiße Handzettel vor, die das kostspielige Projekt "Kunstrasen" erläutern und die Gemeindemitglieder zur gemeinschaftlichen Unterstützung aufrufen.

Eines der letzten drei Tennenspielfelder im Landkreis hat dann seinen Dienst getan. Mehrere Faktoren sprechen für den Umstieg auf Kunstrasen. Darunter durchgängig konstante Bedingungen, was der Hartplatz aufgrund Pfützenbildung bei Regen, nicht bieten konnte. Auch der Schulsport könne verbessert werden, an neue Events wie "Jugend trainiert für Europa" sei zu denken, so der Vorsitzende des FCD, Ulrich Ginter.

147 000 Euro müssen noch abgedeckt werden

Neben einer Verbesserung der Bespielbarkeit, weil ein Kunstrasen im Gegensatz zum Hartplatz keine Unebenheiten aufweist, spielen für den Verein auch Nachhaltigkeit, ein deutlich geringerer Pflegeaufwand und nicht zuletzt das geringere Verletzungsrisiko eine große Rolle.

Doch diese Vorteile haben ihren Preis: knapp 340 000 Euro soll der neue Platz kosten. Nach der Beteiligung der Gemeinde und des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) sei noch ein Betrag von 147 000 Euro abzudecken.

"Die Notwendigkeit ist klar, die Investition hoch, aber der Weg zum Ziel einfach: Gemeinsam schaffen wir das." Heißt es in dem nun verteilten Flyer. Das Konzept ist simpel: Ab 15 Euro kann eine ein Quadratmeter große Parzelle auf dem Spielfeld des neuen Kunstrasenplatzes erworben werden, für eine höhere Investition gibt es außerdem Flächen im Strafraum, auf den Elfmeter- und Anstoßpunkten und in den Ecken.

Die Spender werden auf der Webseite in einer Spenderliste veröffentlicht, und ab einer bestimmten Anzahl an gekauften Parzellen werden die Spendernamen oder Logos direkt im Kunstrasenplan auf der Homepage aufgezeigt.

Weitere Informationen: www.FC-Dunningen.de/Kunstrasen