Dunningen

Ideale Bedingungen in den Dolomiten erwischt

von Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf (mh). Bereits das fünfte Mal ging es für den Ski-Club Seedorf vier Tage in die Dolomiten. Von den zwölf Mitfahrern gingen neun Personen zum Skifahren und drei Personen schnürten die Wanderschuhe. Trotz des schönen Wetters und der milderen Temperaturen konnten sich die Teilnehmer auf gut präparierte und wenig befahrene Pisten freuen. Die über 500 verbundenen Pistenkilometern in den Gebieten Grödnertal, Val di Fassa, Arraba, Marmolada und Alta Badia sind gut erreichbar. Dabei ging es für die Skifahrer von 1500 bis auf fast 3300 Meter Höhe hinauf. Die Wandergruppe unternahm verschiedene Touren rund um Wolkenstein, auf der Sella Gruppe, am Grödnerjoch und an der Seiser Alm. Dieses Jahr hatten die Wintersportbegeisterten drei volle Tage und einen halben Tag Sonnenschein. Morgens herrschten besten Pistenbedingungen, sie mussten nachmittags allerdings auf etwas schweren Schnee einstellen. Kein Problem bei den zahlreichen Hütten im Skigebiet, wo man das eine oder andere erfrischende Bier genoss. Abends ging die Gruppe gemeinsam im Ort Essen und danach zum Après Ski.