Dunningen

Erhöhte Nachfrage im Industriegebiet

von Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf/Schramberg-Waldmössingen. Der Zweckverband Interkommunales Industriegebiet Seedorf-Waldmössingen beschäftigte sich bei seiner jüngsten Sitzung mit dem Wirtschaftsplan und dem geplanten Grundstücksverkauf.

Der Verbandsvorsitzende, Oberbürgermeister Thomas Herzog, begrüßt die Mitglieder, die in beschlussfähiger Zahl erschienen waren.

Geschäftsführer Manfred Jungbeck erläuterte dem Gremium dann, dass es in den Jahren vor 2018 üblich war, 10 000 Quadratmeter pro Jahr als geplanten Grundstücksverkauf festzulegen. Aufgrund der größeren Nachfrage in den vergangenen Monaten wurde bereits im Jahr 2018 ein geplanter Grundstücksverkauf von 13 000 Quadratmeter und in Folge dessen für das Jahr 2019 ein geplanter Grundstücksverkauf von 14 000 Quadratmeter festgelegt. Im weiteren Verlauf stellte Jungbeck den Wirtschaftsplan 2019 stichwortartig vor und verwies auf den im eingeplanten Jahresgewinn von 68 936 Euro. Die Versammlung stimmte dem Wirtschaftsplan einstimmig zu.