Dunningen

Erfahrungen in fremden Kulturen

von Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf (rm). Der Sonntag-Vorabendgottesdienst der Kirchengemeinde St. Georg in Seedorf war geprägt durch die Aussendungsfeier der Gruppe Alianza.

Er stand unter dem Thema "Mit Wurzeln und Flügeln meinem Leben eine Richtung geben".

Drei junge Menschen machen sich nun auf den Weg, um in einem sozialen Jahr Erfahrungen für ihr künftiges Leben in völlig anderen Kulturen und Lebensweisen in Übersee zu sammeln. Dies stellte Dagmar Braun in ihrer Begrüßung fest, ebenso wie Lucia Merz.

Ausgesandt wird Alice Schneider aus Seedorf, die in ihren Freiwilligendienst auf den Philippinen in Manilas Slums bei den Salvatorianer Patres Vorschulkinder unterrichten wird.

In die seit 39 Jahren gepflegte Partnerschaft der drei Kirchengemeinden Dunningen, Lackendorf und Seedorf mit der Diözese Chachapoyas in Peru, werden Leonie Möhler aus Berlichingen, Gemeinde Schöntal, und Sophie Zehnder aus Ergenzingen gehen, um die Arbeit von fast 70 Vorgängern fortsetzen. Die beiden werden die Arbeit im dortigen Alianza-Internat, im Kinder- und Familienrechtsbüro und auch in der Kinderspeisung aufnehmen.

Der Gottesdienst wurde von Pater Bala zelebriert und von der Gruppe "Mosaik" aus Dunningen mitgestaltet.

Im Anschluss konnten sich die Gemeindemitglieder von den drei jungen Laienmissionaren im Rahmen eines Umtrunk auf dem Chachaplatz oberhalb der Kirche verabschieden.