Dunningen

Ein überaus engagierter Verein

von Schwarzwälder Bote

Dunningen-Seedorf (mh). Zufrieden blickte der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Seedorf, Harald Schmid, am Freitagabend bei der Hauptversammlung im Gasthaus Rose auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Und auch der Bericht von Schriftführerin Annette Schmid spiegelte reich gefüllte Monate wider mit insgesamt 22 Terminen.

Neben der Bepflanzung des Dorfes sowie neuerdings auch des Kreisverkehrs und der Pflege des Vereinsgartens Hetzelrain gehörten Vorträge rund ums Thema Garten, Wanderungen und Ausflüge zum Angebot des OGV Seedorf. Mit dem Dorffest, dem Weihnachtsmarkt in Dunningen, der Mostprobe und dem Scheibenschlagen brachte sich der Verein darüber hinaus mehrmals in das Seedorfer Dorfgeschehen ein.

Kassiererin Kerstin Sänger sprach von einem erfreulichen Plus in der Vereinskasse. Die Kassenprüfer Bernhard Niebel und Sabrina Schmid bestätigten den Bericht.

Bürgermeister Peter Schumacher, Vereinsringvorsitzender Stefan Schneider und Hermann Erath als Vorsitzender des Kreisverbands lobten das überdurchschnittliche Engagement des Seedorfer Vereins.

Bei den Wahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Martin Hangst, Kassiererin Kerstin Sänger und die Ausschussmitglieder Birgit Flaig, Barbara Niebel, Claudia Werner und Ulrich Wieland in ihren Ämtern bestätigt.

Nach der Satzungsänderung wegen der neuen Datenschutzverordnung nahm Erath im Namen des Kreisverbands Ehrungen vor. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Werner Kaltenbach, Birgit und Andreas Wölk und Elfriede und Jörg Zuchotzki geehrt. Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft gingen an Charlotte Müller, Hans Roth, Angelika Werner und Beate Muckle. Liesel Kammerer und Renate Merz wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für fünf Jahre im Amt der Kassiererin wurde Kerstin Sänger der grüne Apfel des Ortsvereins verliehen. Der goldene Apfel für 15 Jahre als Vorsitzender des Vereins erhielt Harald Schmid vom Kreisverband.

Es folgten die Vorstellung des Jahresprogrammes und ein Ausblick auf die für 2021 geplante Englandreise bevor die Versammlung mit einem Bildvortrag zum vergangenen Vereinsjahr endete.