Dornhan

Waldgau-Narrenvereinigung ehrt verdiente Mitglieder

von Ursula Gukelberger

Dornhan-Leinstetten. Zu einem Treffen hatte die Narrenzunft Leinstetten ihre Freunde von der Freien Narrenvereinigung Waldgau nach eingeladen. Vorgesehen war eine Bänklewanderung, aber ein regnerischer Nachmittag mit Gewitter machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

So organisierte Zunftmeister Heiko Bronner einen Besuch im Museum "Alt Leinstetten". Hier im Trockenen konnten die Gäste eine umfangreiche Sammlung bestaunen, wie früher im Ort gelebt und gearbeitet wurde. Franz Bronner führte die Besucher durchs Museum und bereicherte den Rundgang mit allerlei Geschichten und lustigen Anekdoten.

Nach dieser interessanten Führung gab es im Zelt in den Kreuzwiesen Essen und Getränke für die Besucher. Franz Kern, Chef der Narrenfreunde Waldgau, hatte verschiedene Ehrungen im Programm. Timo Gaus von der Hagen-Henker Zunft Beffendorf erhielt für 15 Jahre Elferratstätigkeit einen Teller. Als Schreiner mit seinem handwerklichen Geschick ist er für die Zunft unentbehrlich.

Viele Ehrungen gingen an Mitglieder der Narrenzunft "Klein Bayern" Flourn. Für zehn Jahre als Hanselmeister und für 15 Jahre als Elferrat wurde Daniel Kaufmann in Abwesenheit geehrt.

Ein weiteres Mitglied dieser Zunft wurde geehrt, und zwar Thorsten Rall für 18 Jahre Elferrat. Auch er konnte an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen.

Veronika Wössner-Ade wurde geehrt für 17 Jahre Elferrat. Sie ist jedes Jahr in Flourn als Moderatorin auf der Bühne, so Franz Kern. Stefan Wössner, ebenfalls Mitglied der NZ Flourn, wurde für 19 Jahr im Elferrat ausgezeichnet. Auch er konnte am Treffen nicht teilnehmen.

Gleich zwei Ehrungen gingen an Hugo Rahm von der Narrenzunft der Bettenhauser Schnecken. 16 Jahre war er in verschiedenen Ämtern im Vorstand tätig. Nach dem Rücktritt von Andy Link übernahm er kommissarisch als "Vize" die Weiterführung des Vereins, 2018 dann doch das Amt des Vorsitzenden bis zur Ablösung 2019 durch Marco Schwarz. Viel hat Rahm in dieser Zeit geleistet. Als Dank dafür überreichte ihm Franz Kern einen Teller. Aus Anlass dieses Treffens gab es noch ein Geschenk vom Waldgau zu seiner Verabschiedung.

Die letzte Ehrung galt Hartwig Joos, Mitglied der Narrenzunft Dornhan und 20 Jahre Kassierer der Narrenvereinigung Waldgau,. Kein anderer sei so lange in diesem Amt tätig gewesen. Am Schluss wurde Michael Keim, bisheriger Zunftmeister der Narrenzunft Leinstetten, von Franz Kern mit einem Geschenk verabschiedet.