Dornhan

Engagement für die Hungerleidenden in Niger

von Schwarzwälder-Bote

Von Vanessa Nägele

Dornhan. Die Mitgliederversammlung der "Helfenden Hände Dornhan" fand im Konferenzraum des Farrenstalls statt. Christa Heinzelmann berichtete von den Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr und bedankte sich für das selbstlose Engagement der Vereinsmitglieder.

Bereits seit vielen Jahren arbeitet das überkonfessionelle Hilfswerk eng mit der einheimischen Organisationen HIS "Hosanna Institut du Sahel" zusammen. Gemeinsam setzen sie sich gegen die Armut im Land Niger ein. Aufgrund der starken Hungernot war auch in diesem Jahr die Übermittlung von finanzieller Soforthilfe dringend notwendig. Zudem unterstützt der Verein den Aufbau von sogenannten Food Banks (Getreidespeicher). "Aufgrund der klimatischen Bedingungen in Niger wird unsere Hilfe immer notwendig sein. Deshalb wollen wir in Zukunft weiter wachsen, um noch mehr zu erreichen", darin sind sich die Mitglieder einig. Vor allem die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen sei wichtig, um die Hilfe dort hinzubringen, wo sie wirklich gebraucht wird.

"Wenn wir ein Projekt anfangen, müssen wir uns sicher sein, dass es seinen Zweck auch erfüllt", erläuterte Schriftführerin Christa Heinzelmann. Neben der Bekämpfung des allgegenwärtigen Hungerleidens unterstützt der Verein "Helfende Hände" das Land Niger auch in anderen Belangen. So wurden beispielsweise die Ausstattung für einen Radiosender oder eine Videokamera für die Fernseharbeit gespendet. Da das Verschiffen von Gütern sehr teuer sei, versendet der Verein nur Maschinen und Gerätschaften, die wirklich benötigt würden.

Neben der medizinischen Versorgung hätten auch die Bildungschancen der in Niger lebenden Kinder und Erwachsenen einen hohen Stellenwert. Finanziert würden die Einsätze des Vereins durch Spendengelder und Erlöse verschiedener Aktionen. Auch der Verkauf selbst gemachter Lebensmittel und Souvenirs bringe wertvolles Geld in die Kassen.

Die Vorstandswahlen des Vereins finden erst im nächsten Jahr statt, allerdings wurden die Kassenprüfer Angelika Gamerdinger und Daniel Stefani noch einmal für das laufende Jahr bestätigt. Am 27. April wird der Verein auf dem Flohmarkt, der anlässlich des Dornhaner Frühlingsfestes stattfindet, einen Stand betreiben. Dort wird Kuchen verkauft.

Außerdem werden Kinderbücher, DVDs, Kinderspiele, altes Porzellangeschirr und mehr angeboten. Der Erlös kommt den Hungerleidenden in Niger zu Gute.