Dormettingen

13. 000 Fans bei Elements Festival erwartet

von Bernd Visel

Dormettingen - "Das Elements-Festival hat sich etabliert. Wir werden jedes Jahr größer", sagt Projektleiter Björn Freyberg. Im fünften Jahr seines Bestehens werden am Freitag und Samstag dieser Woche insgesamt rund 13.000 Musikfreunde im Dormettinger SchieferErlebnis erwartet.

Der Aufbau für das größte elektronische Festival in der Region verlaufe planmäßig, wenngleich das Regenwetter in den vergangenen Tagen etwas Probleme bereitet habe, sagt Freyberg. Die beiden Bühnen auf dem Festplatz und am See stehen, nun wird noch an der Licht- und Tontechnik gearbeitet. Mehr als 50 DJs aus den verschiedensten Genres von Techno und Tech-House über Future House bis hin zu Hardstyle und EDM werden an den Mischpults ihr Bestes geben.

Mit bis zu 30 Prozent mehr Besuchern rechnet Freyberg im Vergleich zum vorigen Jahr. Für den ersten Festivaltag, Freitag, 24. Mai, geht er von rund 5000 Musikfreunden, für Samstag, 25. Mai, von etwa 8000 Besuchern aus. Groß sei der Andrang auf die Camping-Tickets gewesen. "Da haben wir einen Zuwachs von 70 Prozent: Wir sind ausverkauft." Bei 2000 Campern haben die Verantwortlichen des Elements zunächst den weiteren Ticketverkauf gestoppt. Das sei auch dem Wetter geschuldet. Durchaus möglich, dass am Donnerstag noch weitere Campingkarten freigegeben werden – je nach Wetterlage und Zustand der Campingwiese.

Immer mehr Fans kommen von weit her

"Der harte Kern" der Festivalbesucher komme aus der Region. Allerdings sei festzustellen, dass von Jahr zu Jahr der "Einzugsbereich" fürs Elements größer werde. So kämen viele Technofreunde aus Bayern, Österreich und der Schweiz. Aber auch aus dem Raum Freiburg und Karlsruhe. Bis Donnerstag, so Freyberg, laufe noch der Vorverkauf. "Es wird aber auch eine Tageskasse geben."

Das musikalische Programm des Elements, Veranstalter ist die Happy-Land GmbH von Dirk Bamberger, sei "beide Tage über gut durchgemischt". Freyberg: "Wir schauen natürlich auf die musikalische Dramaturgie, die aber auch davon abhängig ist, wie die DJs gebucht sind. Manche haben ja mehrere Termine an einem Tag."

So werden auch schon tagsüber, das Musikprogramm beginnt an beiden Tagen um 14 Uhr (Einlass ab 13 Uhr), bekannte DJs auf den Bühnen auftreten. Freyberg nennt als Hauptacts etwa Zonderling, der am Freitag um 18 Uhr auflegt, oder DJ Hugel, der am Samstag ab 18 Uhr einheizen wird. International bekannte DJs wie Neelix oder Quintino, der in der Top-100-Liste der besten DJs des Magazins DJ-Mag auf Platz 25 rangiert, werden an beiden Tagen das Musikprogramm um Mitternacht als "Closing-Act" beenden.

Auf der Seebühne, der Techno-Stage, werden unter anderem Marika Rossa und Gregor Tresher den Fans eins auf die Ohren geben.

Das Elements-Festival holt die Beat-Parade nach Dormettingen

Zum zweiten Mal in Folge kooperieren die Elements-Macher mit den Organisatoren der Beat-Parade in Empfingen. Oberhalb des Amphitheaters wird ein Beat-Parade-Truck stehen und als Bühne dienen.

"Ganz wichtig ist für uns neben der guten Musik auch die gute Verpflegung unserer Gäste", sagt der aus Tübingen stammende Freyberg, der früher als Eventmanager in den Top-10-Häusern von Bamberger gearbeitet hat und nun federführend für das Elements verantwortlich ist. Die Palette reicht von der Bratwurst über asiatische Küche bis hin zu Veganem.

Weil das Elements im Dormettinger SchieferErlebnis einen stetig steigenden Zuspruch verzeichnet, ist laut Freyberg auch ausgemacht, dass es an diesem Standort weitergehen wird: "Wir haben schon Gespräche über das Festival 2020 geführt." Auch dieses soll, wenn möglich, wieder Ende Mai stattfinden. Freyberg: "Mit diesem Termin haben wir gute Erfahrungen gemacht und hatten bisher auch immer tolles Wetter."