Donaueschingen

Drachenhebenheute ab

von Sabine Naiemi

Heute geht es los. Nach der Begrüßung heben um 11.30 Uhr die ersten Drachen ab und läuten ein spannendes, hoffentlich windreiches und sonniges Wochenende ein. Alles ist vorbereitet, jetzt muss nur noch das Wetter für die Drachentage mitspielen.

Donaueschingen. Traumhaftes: Was aus einem Traum werden kann, der fliegen lernt, zeigt am Sonntag Sonja Graichen aus Niedereschach mit Drachen, die nicht nur am Himmel eine pure Augenweide sind.

An einem Montag im Jahr 1992 um 6.30 Uhr in der Früh hatte sich bei der damals 21-Jährigen ein Traumdrache in ihrem Kopf festgesetzt. Ein schmaler Ring aus einzelnen Segmenten, der sich im Flug dreht. Sie begann zu tüfteln wie ein Weltmeister und entwickelte sich zum wahren Konstruktionsgenie, jongliert seither mit Seitenrudern, Steckverbindungen, Kohle- und Glasfasern und mehr. Ihre Drachenkonstruktionen sind so ungewöhnlich, dass sie allein schon am Boden großes Aufsehen erregen. Sie sind sogar gesetzlich geschützt. Diese außergewöhnlich verblüffenden Himmelsstürmer bringen die Betrachter zum Staunen und deren Augen zum Leuchten.

Foodtrucks im Einsatz

Neben dem abwechslunggreichen Programm erwartet die Besucher auch eine Neuerung in der Verköstigung. 13 Foodtrucks stellen am Wochenende das leibliche Wohl sicher. "Das Curry- und Grillwursteinerlei fand immer weniger Nachfrage", erklärten Wolfgang Karrer und Hans Kuttruff, die seit über zwölf Jahren für die Organisation des Caterings der Drachentage zuständig sind. Also musste eine neue Lösung her. Ein älterer Kontakt wurde aus der Schublade ausgegraben und hergestellt. Die Besucher der Drachentage, besonders auch Familien, sollen das Wochenende nicht nur mit den Augen genießen, sondern auch kulinarisch verwöhnt werden. So ist für jeden etwas dabei. Pikant, süß, Fleisch, Fisch, vegetarisch und sogar vegan, Eis und Kaffee – für den die Bohnen bei der Donaueschinger Kaffeerösterei bezogen werden. Mit der Verköstigung will der Drachenclub einen weiteren Anreiz für einen Besuch auf dem Flugplatz Donaueschingen schaffen.