Donaueschingen

Beschaulicher Auftakt für Fest der Pferde

von Roger Müller

Donaueschingen - Beschaulicher Auftakt zum 19. Fest der Pferde am Donnerstag. Während sich die Reiter ein erstes Stelldichein gaben – darunter auch schon Doppel-Olympiasieger Michel Jung aus Horb – fanden sich auch schon die ersten Besucher und Schaulustigen beim viertägigen Reitsportspektakel auf den Immenhöfen ein.

Großes Treiben herrschte am Spätnachmittag, zahlreiche Besucher wollten sich einen guten Platz am Springplatz sichern, denn der große Showabend zur offiziellen Eröffnung des 19. und erstmalig international ausgetragenen Turniers stand auf dem Programm. Davor gab es noch einen Sponsorenempfang, bei dem die Familie Frese Gönner und Politprominenz begrüßte.

Eine, die in diesen Tagen ganz besonders das Wohlfühlen der Besucher und Reiter im Auge hat, ist die 52-jährige Regina Klose aus Berlin. Sie betreut die WC-Container und das mit einer wahren Leidenschaft. Die ehemalige Vertreterin für Kosmetikprodukte ist schon seit 13 Jahren in Sachen Toiletten unterwegs. Dabei sind für sie Großveranstaltungen wie unter anderem der Biathlon-Weltcup in Antholz Regeltermine. "Auch die Promis müssen mal zur Toilette", so die sympathische 52-Jährige. Sie sorgt nicht nur für Sauberkeit auf den stillen Örtchen, sie stattet die WC-Container auch mit allerlei Kosmetika, Deo und Parfümen aus.

"Doch gerade die Parfümflaschen muss ich schon mal festbinden, sonst sind sie weg", lacht die Berlinerin, die auch schon Gäste wie die Klitschko-Brüder auf ihrem stillen Örtchen begrüßen durfte. "Mit 50 Cent ist man dabei, manche bezahlen nichts, andere geben einen Euro", so Regina Klose.

Übrigens ist sie nicht nur schon im zweiten Jahr auf den Immenhöfen tätig, sondern auch schon seit zehn Jahren beim CHI im Donaueschinger Schlosspark.