Dobel

Kinder erkunden Wald

von Schwarzwälder Bote

Dobel. 45 Kinder, vier Lehrer und zwei Jäger sind in Dobel unterwegs gewesen. Im Rahmen ihres Schullandheimaufenthaltes durften sich die Schüler der Grundschule Ettlingen-Bruchhausen und der Waldschule aus Etzenrot in den frühen Morgenstunden auf die Pirsch machen.

Jäger begrüßen Schüler

Die Mitarbeiter des EC Freizeit- und Schulungszentrums, Sabrina Winter und Sebastian Stattaus, organisierten die Tour. Am Waldrand, unweit des Schulungszentrums, begrüßte der Chef der Kreisjägervereinigung Calw "Lernort Natur", Udo Siebert und sein Jägerkollege Dieter Bernhardt aus Dennjächt die Schüler und Lehrer. Beide sind Jäger aus Leidenschaft, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie informierten die Schüler über die Tiere des Waldes.

Dann begann die Tour. Rechts und links des Waldweges erhielten die Schüler Informationen über die auf Tafeln abgebildeten Waldtiere. Die neunjährige Theresa freute sich darüber, einen kleinen Hochsitz zu besteigen: "Ich habe mich dort wie ein richtiger Jäger gefühlt, als ich durch das schwere Fernglas den Fuchs gesucht und gefunden habe."

Zum Schluss gingen alle zu einem Schaumobil. Dort waren präparierte Füchse, Hasen, Wildschweine, Dachse, Rehe, Habichte, Bussarde und andere Greifvögel zu sehen. Jedes Kind erhielt einen Naturfreunde-Button und einen Stundenplan für das neue Schuljahr.