Dietingen

An sonnigen Hängen

von Schwarzwälder Bote

Dietingen-Böhringen (mw). Besser aufgeschoben als aufgehoben – so dachten sich die Böhringer Schuljahrgänger 1958 und entschlossen sich ein Jahr nach dem runden Geburtstag noch zu einem gemeinsamen Ausflug.

Ziel war die frühere Reichsstadt Esslingen mit ihrem alten Stadtkern. Mit der Bahn fuhr die froh gelaunte Ausflugsschar mit Teilnehmern aus Böhringen, Gößlingen, Rotenzimmern und Trichtingen bei sonnigem Wetter bis zum Esslinger Vorort Mettingen. Bereits während der Zugfahrt herrschte gute Stimmung, es wurden viele Erinnerungen aus der gemeinsamen Schulzeit ausgetauscht.

Von Mettingen aus starteten die Schuljahrgänger zu einer kleinen Wanderung durch die Weinberge. Zuvor hatten sie sich in der Mettinger Kelter noch mit gekühlten Getränken eingedeckt. Der Wanderweg durch die Reben führte am Trauf des Neckartals mit Blick auf Mettingen und Esslingen entlang. Auf halber Strecke gab es an einem schönen Wanderrastplatz eine Pause mit Sekt und Butterbrezeln. Frisch gestärkt, wurde die restliche Strecke zurückgelegt. Nach dem Mittagessen in einem gemütlichen Lokal am Marktplatz stand eine sehr interessante Stadtführung durch die historische Altstadt auf dem Programm.

Auch ein kurzer, heftiger Gewitterregen brachte die Ausflügler nicht aus der Fassung. Man hängte sich spontan an eine Hochzeitsgesellschaft an, die ebenfalls in einem Seitenflügel der Kirche Schutz vor dem Regenschauer suchte. Nach einer Kaffeepause wurde die Rückreise angetreten.

Der Abschluss im Böhringer Gasthaus Schwanen rundete einen erlebnisreichen Tag ab.