Calw

Verbraucher sollen sensibilisiert werden

von Schwarzwälder Bote

Nordschwarzwald. Lebensmittel, die noch genießbar sind, sollten nicht weggeworfen werden. Das sagt der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel (CDU). Deshalb wirbt er für den Wettbewerb "Zu gut für die Tonne!", den das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgeschrieben hat. Teilnehmen kann jeder. Der Parlamentarische Staatssekretär im BMEL will in seinem Wahlkreis Calw/Freudenstadt nicht nur zur Teilnahme ermuntern, sondern die Verbraucher auch für das Thema sensibilisieren, heißt es in einer Pressemitteilung des Abgeordnetenbüros. "Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, was sie mit ihrer Kaufentscheidung bewegen können", sagt Fuchtel. Er verweist darauf, dass Nachhaltigkeit und Wertschätzung gerade auch beim Thema Lebensmittelverschwendung eine entscheidende Rolle spielen. "Das beginnt bereits zuhause, wo zu viele Lebensmittel einfach im Müll landen", so der CDU-Politiker. "Genau hier fängt effektiver Ressourcen- und Klimaschutz an."

Egal ob etabliertes Unternehmen, Firmengründer, Gastronomie, landwirtschaftlicher Betrieb, Privatperson, Kommune oder Initiative – jedes Projekt entlang der gesamten Wertschöpfungskette mit einem innovativen Ansatz zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung könne dazu eingereicht werden. Die Ideen werden von einer Expertenjury bewertet, die außerhalb der regulären Kategorien auch Förderpreise vergibt, die mit insgesamt 15 000 Euro dotiert sind.

Weitere Informationen: www.bundespreis.bmel.de.