Fr, 18.04.2014

Calw

SF Emmingen bei SG Jettingen gefordert

von Schwarzwälder-Bote

Von Albert M. Kraushaar Das Spitzenspiel der Frauenfußball-Bezirksliga steigt am morgigen Sonntag bei der Spvgg Holzgerlingen, die im sportlichen Vergleich mit dem Tabellendritten TSV Öschelbronn den Platz an der Sonne verteidigen will.

Die zweite Begegnung der Bezirksliga, die am Wochenende über die Bühne geht, ist die zwischen der SG Jettingen/Mötzingen und den SF Emmingen. Alle anderen Begegnungen sind inzwischen abgesagt.

Unter diesen Umständen bleibt Staffelleiterin Gaby Walter nichts anderes übrig, als den einen oder anderen Nachholtermin festzulegen, der nicht allen in den Kram passt.

Glücklicherweise deutet einiges darauf hin,dass sich der Winter zurückzieht und tatsächlich der Frühling kommt. Dann können endlich wieder komplette Spieltage über die Bühne gehen, SG Jettingen/Mötzingen – SF Emmingen (heute 15 Uhr). Im einzigen Samstagsspiel stehen sich die punktgleichen Mannschaften der SG Jettingen/Mötzingen und der Sportfreunde Emmingen gegenüber. Dabei trifft der Heimvorteil auf das etwas bessere Torverhältnis der Gäste. Die Emmingerinnen treffen dabei auf einige ehemalige Mannschaftskameradinnen. In der Saison 2011/12 hatten die SF Emmingen und die Mötzinger eine Spielgemeinschaft. Spvgg Holzgerlingen – TSV Öschelbronn. "Verena Eipper machte den Unterschied", hatte SCN-Trainer Jürgen Reutter über den Auftritt des Tabellendritten gegen seine Elf festgestellt. Am Sonntag ist die Torjägerin des TSV Öschelbronn beim Spitzenreiter Spvgg Holzgerlingen gefordert, ein Spiel das der Bezirksliga vorne eine neue Führungsstruktur geben könnte.


Schwarzwälder Bote Apps


Weitere Artikel