Calw

Neuer Vorbereitungs-Kurs

von Schwarzwälder Bote

Calw-Wimberg. Im neuen Schuljahr 2018/2019 beginnt an der Hermann-Gundert-Schule Calw (HGS) wieder ein Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Hauswirtschafter.

Dieser Lehrgang im Rahmen der Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen ermöglicht Frauen – neben ihrer Tätigkeit als Hausfrau, Mutter oder hauswirtschaftlich Beschäftigter – ihre fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zu erweitern. Aber auch immer mehr männliche Kursteilnehmer verbessern durch den Abschluss die Bewerbungschancen in diesem Beruf.

Notwendige Fachpraxis

Die HGS bietet den Hauswirtschafter-Kurs als staatliche Schule ohne Schulgebühren an. Mit diesem Berufsabschluss bieten sich neben anspruchsvollen Tätigkeiten in den Bereichen Hauswirtschaft und Pflege auch Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Unterrichtszeit ist flexibel, so dass Familie und Schule miteinander in Einklang gebracht werden können. Der Unterricht findet jeweils dienstags ab 16.30 Uhr und alle vierzehn Tage am Samstagvormittag statt. Unterrichtet werden die Fächer Wirtschaftskunde, Versorgungs– und Betreuungsleistungen mit den Schwerpunkten Ernährungslehre und Gesundheitslehre, Fachrechnen, Datenverarbeitung sowie die notwendige Fachpraxis.

Zusätzlich müssen all diejenigen, die nicht in der Hauswirtschaft in einem Großhaushalt arbeiten oder gearbeitet haben, bis zur Prüfungszulassung ein zehnwöchiges Betriebspraktikum absolvieren. Neben dem Erlernen rationeller Arbeitstechniken steigen dadurch auch die Chancen eines späteren Berufseinstiegs.

Zu dem Kurs gibt es am Dienstag, 11. September, einen Informationsabend, bei dem alles Wichtige geklärt wird. Dieser beginnt um 16.30 Uhr im 4. Stock, in Raum 425 der HGS.