Calw

Mehr Sicherheitspersonal beim Stadtfest

von Hans-Jürgen Hölle

Calw - Nur noch drei Tage, dann beginnt das Calwer Stadtfest. Schon jetzt ist abzusehen, dass es ein ganz besonderes wird. Und das trifft nicht nur auf das üppige Programm zu.

Schon beim Nachtumzug der 1. Calwer Narrenzunft 04 wurde deutlich sichtbar, dass angesichts terroristischer Bedrohungen bei Großveranstaltungen auch in kleineren Städte immer mehr Wert auf Sicherheit gelegt wird. So natürlich auch wieder beim mittlerweile 20. Calwer Stadtfest vom 7. bis 9. Juli. "Wir wollen zwar die Kirche im Dorf lassen. Aber selbstverständlich haben wir im Vorfeld auch über den Sicherheits­aspekt diskutiert", erläuterte Festorganisator Jürgen Rust auf Anfrage unserer Zeitung.

Dieses Mal sind es Betonsperren

Dieses Mal werden es Betonsperren auf der Marktbrücke sowie im Bereich Unteres Ledereck und nicht wie beim Nachtumzug Lastwagen sein, mit denen die Hauptzufahrtsstraßen zum Festgelände abgesichert werden sollen.

Dazu kommen schwere Blumenkübel auf der Brücke beim Brauhaus. Sämtliche Zufahrtswege zur Stadtmitte abzusperren, das sei natürlich nicht möglich, so Rust.

Dafür wird aber das Sicherheitspersonal aufgestockt. Zeitweise werden bis zu 20 Personen unterwegs sein. Dazu kommen Polizei- und Jugendschutzstreifen. Auch die Bediensteten des städtischen Vollzugsdienstes werden verstärkt Präsenz zeigen und ganz gezielt darauf achten, dass das Alkoholverbot für Jugendliche eingehalten wird. Alle, die sich um die Sicherheit kümmern, tun das in enger Abstimmung mit der Organisationsleitung und sind drei Tage lang im Einsatz.

Am Donnerstagabend beginnt der Aufbau für das Stadtfest. "Kommen! Erleben! Mitmachen!" lautet von Freitag bis Sonntag die Devise. Unter dem Motto "Calw im Wandel der Zeiten" können sich Besucher aus nah und fern auf eine erlebnisreiche Zeitreise in lang vergangene Epochen begeben. Der Eintritt ist frei.

Mehr als 50 Vereine, Geschäfte und Gastronomen sorgen für beste Stimmung, internationale kulinarische Besonderheiten sowie jede Menge Spaß und Aktion für die ganze Familie. Alle Angebote stehen unter dem genannten Motto. Der MSC Calw zum Beispiel präsentiert mit seinem Fahrerlager früher und heute den Motorsport im Wandel der Zeit. Unter dem Stichwort "Mobilität der Zukunft" bietet die Energie Calw GmbH Testfahrten im Elektroauto an. Den Blick zurück zeigt der TSV Calw mit Sport- und Fitnessgeräten von früher und heute.

Rätsel über mehrere Epochen

Die Bürgerstiftung Calw hat ein Stadträtsel über mehrere Epochen im Programm. Beim Fußballverein Calw sind Mannschaftsfotos von 1912 bis heute zu sehen. Calw einmal mittelalterlich erleben können die Stadtfest-Besucher beim historischen Markt in der Innenstadt. Traditionelle Handwerker und Händler zeigen ihre große Vielfalt an 50 Ständen und bei verschiedensten Aktionen.

Das Stadtfest beginnt am Freitag um 19 Uhr, am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Am Freitag- und Samstagabend endet das musikalische Rahmenprogramm um 24 Uhr, Ausschankende ist um 1 Uhr.