Calw

Fünf Wagen, fünf Abteilungen, eine Feuerwehr

von Sophie Ebersbach

Beim Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Holzbronn wurden fünf neue Mannschaftstransportwagen an die Abteilungen des Stadtgebiets übergeben.

Calw-Holzbronn. Beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr in Holzbronn war am Wochenende trotz regnerischen Wetters viel los. Besucher saßen in einem großen Zelt und der Garage der Feuerwehr, sie lachten und redeten. Es gab ein großes Angebot an Speisen und Getränken, unter anderem auch selbst gemachten Zwiebelkuchen aus dem Holzbronner Backhaus.

Das Feuerwehrfest nahm die Stadtverwaltung auch zum Anlass, um je einen nagelneuen Mannschaftstransportwagen (MTW) an die Freiwilligen Feuerwehren Calw, Hirsau, Altburg, Holzbronn und Stammheim zu übergeben. Zu diesem Anlass traten gleich drei Redner ans Pult – der Calwer Stadtbrandmeister Dirk Patzelt, Oberbürgermeister Ralf Eggert und der Landtagsabgeordnete Thomas Blenke (CDU). Pünktlich um 14.30 Uhr hatten sich fast alle Gäste, Mitglieder der verschiedenen Abteilungen und die drei Redner vor den neuen MTWs versammelt. Die Anschaffung derselben wurde federführend durch den Feuerwehrausschuss geplant, sagte Patzelt. "So ist es erstmals gelungen, fünf Fahrzeuge für die Feuerwehr Calw zu beschaffen, die ein einheitliches Design haben und über eine einheitliche Beladung verfügen. Dadurch haben diese Fahrzeuge einen Wiedererkennungswert und lassen sich sehr leicht der Feuerwehr Calw zuordnen." Das einheitliche Design soll bis 2023 auch in Form von fünf Löschfahrzeugen (LF 10) erweitert werden. Patzelt selbst freue diese Einheitlichkeit sehr, schließlich seien die fünf Abteilungen im Endeffekt eine Feuerwehr. Nachdem noch über einige Einzelheiten der MTWs gesprochen wurde, bedankte sich Patzelt im Namen der Feuerwehr noch bei allen Beteiligten.

Bereitschaft rund um die Uhr

Da das Durchschnittsalter der Fahrzeuge inzwischen 33 Jahre betrage, sei es allerhöchste Zeit gewesen, dass die ­Feuerwehren in Calw eine neue und zeitgemäße Aus­stattung bekommen, waren sich alle einig. Mit den MTWs sei die Stadt Calw dem ein Stück weit entgegengekommen. "Die Feuerwehren sollen mit den Fahrzeugen nun gut und pfleglich umgehen", so Eggert. Er bedankte sich auch im Namen der Bevölkerung für die Bereitschaft der Feuerwehrleute rund um die Uhr.

Blenke habe die Übergabe von fünf Feuerwehrfahrzeugen auf einen Schlag noch nicht erlebt. Er sprach hier von einer "hervorragenden Sache" und "möchte der Feuerwehr Calw von Herzen gratulieren". An die Calwer gerichtet meinte er, dass die Feuerwehr ehrenwert sei und sie dem­entsprechend auch geehrt und geschätzt werden solle.

Dann wurde noch symbolisch ein Schlüssel an die Kommandanten Martin ­Rentschler (Abteilung Calw), Reiner Schütz (Holzbronn), Kurt Binder (Stammheim), Michael Gollor (Altburg) und Dirk Stöhr (Hirsau) übergeben.

Gut gelaunt ging es anschließend für die meisten Besucher wieder zurück ins Zelt und bei Kaffee und Kuchen verbrachten sie den Nachmittag miteinander.