Burladingen

Sängerin Lorena steht wieder am Mikro

von Erika Rapthel-Kieser

Burladingen - "Eigentlich war Schlager nie mein Ding", sagt die 30-jährige, zweifache Mutter Lorena Bonura. Bisher sang sie gefühlvolle italienische Balladen. Mit einem neuen Song, diesmal im Schlagerfach, will die Burladinger Speditionskauffrau ihre Gesangskarriere wieder in Fahrt bringen.

Diese Karriere hat sie, der Kinder wegen, in den vergangenen Jahren eine Weile ruhen lassen. Gesungen, so erinnert sie sich, hat sie aber schon immer gerne. Bei Familienfeiern wie Taufen und Hochzeiten musste sie meist ans Mikrofon und so dauerte es nicht lange, bis sie ihre erste Maxi-CD aufnahm. Im Tonstudio des Rangendingers Gerd Lorenz. "Viva Italia" und "Pensami" hießen ihre ersten beiden sehr gefühlvollen Lieder, die von der Sehnsucht nach Italien und der Liebe handelten.

Schon im Radio zu hören

In Sizilien liefen die bald in einem lokalen Radiosender, in ihrer Wahlheimat Deutschland folgten einige Auftritte bei Veranstaltungen. Sie nahm an Wettbewerben teil, landete bei Radio Antenne 1 im Jahre 2008 unter den besten acht des Landes.

Unlängst wollten einige Freunde nochmal Kopien ihrer alten CDs, und Bonura fragte bei Gerd Lorenz nach. Der kam auf eine ganz andere Idee, bot der 30-jährigen Burladingerin an, mal Schlager einzuspielen. Ein neues Genre für Lorena. Aber, so gibt sie zu bedenken, "der Schlager hat sich verändert". Rhythmus und Instrumentierung sei viel moderner geworden, Strömungen aus Hip-Hop und Rap hätten Eingang gefunden, die Melodien seien frischer und spätestens seit dem Dauerhit "Atemlos" von Helene Fischer, hätten viele Deutsche die Schlagermusik für sich neu entdeckt.

"Die Nacht kann kommen"

Auch Lorena Bonura und ihre Tochter. Beide gehen immer mal wieder gerne auf Konzerte der Ausnahmekünstlerin Helene Fischer. Die siebenjährige Tochter Bonuras wurde da unlängst sogar von dem Schlagerstar auf die Bühne gebeten und sorgte für bundesweite Schlagzeilen.

Jetzt hat Lorena Bonura eine neue Version des Nicole-Schlagers "Ein bisschen Frieden" aufgenommen, einen Song "Salsa mit Dir" der die romantischen Gefühle beim Tanzen beschreibt und das Lied "Die Nacht kann kommen". Und mit dem stellt sie sich auch wieder einem Wettbewerb. Bei dem Internet-Sender Gute-Laune-TV, werden jetzt unter 40 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Luxemburg die Besten gesucht. Im September werden sie sich im Atrium in Vilshofen an der Donau in vier Vorrunden messen.

Am Ende werden dann die jeweiligen ersten drei Gruppensieger in der Finalshow am 27. Oktober, ebenfalls im Atrium der Stadt Vilshofen an der Donau, den Sieger der diesjährigen "Schlager Trophy" ermitteln. Der Wettbewerb wird aufgezeichnet für TV Sender in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Luxemburg, USA und Kanada.

Und: Neben dem Publikumsvoting während der TV-Aufzeichnung und der Bewertung der Fachjury im Saal wird es bereits im Vorfeld spannend. Seit Donnerstag, 30. August, 13 Uhr bis Donnerstag, 6. September 13 Uhr gibt es ein Internetvoting bei Gute–Laune TV. Da können dann die Burladinger Fans und die aus der Region ihre Stimme für Lorena abgeben.