Burladingen

AfD-Treffen: Trotz Protesten bleibt es ruhig

von (sb)

Burladingen - In Ulm hat man sie abgelehnt, jetzt kommen sie in Burladingen zusammen: Die harten Rechtsausleger der Alternative für Deutschland (AfD) treffen sich am Samstag in der Fehlastadt. Motto der Veranstaltung: "Alternativ bleiben".

In der "Dialogveranstaltung", wie sie in den Internetforen der AfD bezeichnet wird, geht es eigenen Angaben zufolge um die Themen Parteiausschlüsse und Überwachung durch den Verfassungsschutz.

Gegner hatten im Vorfeld zu Protesten aufgerufen, unter anderem die "Alb-Offensive". Der Burladinger Orsverband von Bündnis 90/Die Grünen hatte Aussschreitungen befürchtet. Bislang aber blieb es ruhig in Burladingen. Vor Ort trafen unsere Reporter auf etwas mehr als 100 Gegendemonstranten der Veranstaltung.

Mehr zum Thema in unserem Liveblog: