Bösingen

Ziel lautet: bis Ende Dezember

von Schwarzwälder-Bote

Bösingen-Herrenzimmern. Bösingens Bürgermeister Johannes Blepp besuchte eine Telekom-Baustelle in Herrenzimmern, um sich vor Ort über die Technik und die Ausbauaktivitäten zu informieren.

Ziel der Baumaßnahme ist, dass ab Ende Dezember das schnellere Internet in der Gemeinde Bösingen für rund 1605 Haushalte mit bis zu 50 MBit/s zur Verfügung steht.

Das Unternehmen sorgt derzeit laut Mitteilung für schnelle Internet-Anschlüsse im Vorwahlbereich 07404. Insgesamt werden in Bösingen rund 15 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 18 Multifunktionsgehäuse (MFG) neu aufgestellt oder mit moderner Technik ausgestattet. "Es wird mit Hochdruck gearbeitet. Das ist sehr gut. Bei unseren Bürgern wird die Vorfreude auf das schnelle Internet immer größer, sie können es kaum noch erwarten", sagt Johannes Blepp. "Der Ausbau wird der Entwicklung unserer Gemeinde weiteren Schwung verleihen."

"Wir liegen voll im vorgesehenen Zeitplan", sagt Bernhard Ginter, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler werde das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorge für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Je näher der Kunde an den MFGs wohne, desto höher sei seine Geschwindigkeit.

Interessenten für einen neuen Anschluss können sich per Telefon 0800/3 30 30 00 oder auf www.telekom.de/landkreis-rottweil informieren.