Blumberg

Notarzt zahlt Einsatzfahrzeug selbst

von (hon)

Blumberg - Wenn Notarzt Rainer Holzke zu einem Unfall gerufen wird, dann rückt er jetzt mit einem neuen, hochmodernen Notarzteinsatzfahrzeug aus: einem vierradgetriebenen BMW X3.

Der Blumberger Mediziner stemmt die 120.000-Euro-Investition komplett aus dem eigenen Geldbeutel und muss nach eigenen Angaben drei Jahre lang als Notarzt tätig sein, bis sich der Wagen amortisiert hat. Ausgestattet hat das Auto das auf Sonderfahrzeuge spezialisierte Unternehmen Haberl aus Arnstorf bei Passau.

An Bord des BWM befinden sich zum Beispiel ein spezielles GPS-System, ein Thoraxkompressions-System und ein Defibrillator. Holzke, der noch lange nicht ans Aufhören denkt, hat damit das am besten ausgestatteten Notarzteinsatzfahrzeug im Schwarzwald-Baar-Kreis.