Blumberg

Ein arbeitsreiches Leben

von Christiana Steger

Blumberg-Hondingen. Helene Müller, geborene Degen, feiert heute mit ihrer Familie ihren 90. Geburtstag. In Hüfingen kam sie am 12. Januar 1928 zur Welt. Ihre Eltern waren Karl und Bertha Degen aus Hondingen. Als echtes Hondinger Kind wuchs sie im Ort mit den Schwestern Maria und Frieda auf, besuchte die Schule und war in der elterlichen Landwirtschaft mit eingebunden.

1953 heiratete sie Augustin Müller aus Fischerbach im Kinzigtal in Triberg und betrieb mit ihm zusammen dann den landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb in Hondingen bis 1995. Da war viel Arbeit angesagt, denn es kamen über die Ehejahre sieben Kinder zur Welt. Helene Müller sorgte für die Kinder, den Haushalt, den großen Garten und war auch noch im Stall mit tätig.

"Viele Kinder und viele Tiere", so bringt die Seniorin es auf den Punkt, waren zu versorgen, denn zum Vieh kamen noch Hühner, der Haushund und die geliebten Katzen. In den Jahren 1968/69 erfolgte ein erster Hausumbau im alten landwirtschaftlichen Gebäude.

Im Jahr 2003 übernahm der älteste Sohn Reinhard Müller mit seiner Frau Rosemarie das Anwesen, das noch im Nebenerwerb ein landwirtschaftlicher Betrieb geblieben ist. Helene Müller lebt immer noch in ihrem angestammten Elternhaus und wird nach dem Tod des Ehemannes 2008 liebevoll umsorgt.

Gerne ging sie bis vor wenigen Jahren noch zu den Seniorentreffen. "Das geht nicht mehr. Jetzt ersetzt mir der Rollstuhl die Beine, aber ich langweile mich nicht." Konsequent bringt es die alte Dame auf den Punkt. Zeitunglesen, Lieblingssendungen im Fernsehen anschauen und mit dem Nachwuchs spielen, das ist für sie wichtig.

Große Familie

Mittlerweile ist die Familie mit den sieben Kindern auf 13 Enkel und elf Urenkel angewachsen, und dann kommen natürlich all die Partner noch dazu. So ist zum "Neunzigsten" von Helene Müller ein richtig großes schönes Familienfest angesagt. "Ich freue mich darauf", sagt die Jubilarin zum Abschluss des persönlichen Gesprächs.