Blaulicht vom 9. Juni

Achtjähriger Junge von Auto erfasst

von (sb/pz)

Albstadt: Am Mittwochnachmittag ist ein Achtjähriger in der Hauptstraße in Albstadt (Zollernalbkreis) angefahren worden. Der Junge wurde bei dem Unfall verletzt.

Eine 88-Jährige fuhr ortsauswärts in Richtung Bisingen. Im Bereich des Zebrastreifens erfasste die betagte Frau mit ihrem Auto den Achtjährigen vorne rechts. Das Kind stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der Junge per Rettungswagen ins Krankenhaus nach Balingen gebracht werden. Ein Sachschaden entstand nicht.

Villingendorf: Audi prallt auf A 81 gegen Leitplanke

Villingendorf: Am Mittwochabend ist ein 19-jähriger Autofahrer auf der A81 zwischen Rottweil und Oberdorf (Kreis Rottweil) wegen Starkregen von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geprallt.

Dabei wurde der Audi erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Eutingen: Lkw streift in Autobahn-Baustelle VW

Eutingen: Am Mittwochmittag hat ein Lkw auf der A 81 zwischen Horb und Rottenburg (Kreis Freudenstadt) ein Auto gestreift.

Nach ersten Erkenntnissen kam der 61-jährige Fahrer des Sattelzuges über die Fahrstreifenbegrenzung und touchierte dabei einen neben ihm fahrenden VW Caddy. Durch den Streifvorgang wurde der VW noch in die transportable Schutzwand auf der Fahrbahnmitte geschoben.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, der Sachschaden beläuft sich auf zirka 6500 Euro.

Tuningen: Polizei sucht Zeugen nach riskantem Überholmanöver

Tuningen: Am Donnerstagmorgen hat ein Autofahrer auf der A 81 bei Tuningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) riskant überholt.

Eine 53-jährige Chevrolet-Fahrerin überholte im Bereich der Anschlussstelle Tuningen mehrere Fahrzeuge. Von hinten näherte sich mit hoher Geschwindigkeit ein schwarzer Mercedes, dessen Fahrer durch extrem dichtes Auffahren und Lichthupe die vorausfahrende 53-Jährige nötigte. In der Folge überholte der Mercedes-Fahrer den Chevrolet verbotswidrig rechts.

Zeugen des Vorfalles oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Donaueschingen, Telefon 0771/83783-0, in Verbindung zu setzen.