Blaulicht vom 9. Dezember

Verkehrsrowdy fährt fast ältere Dame um

von (sb/pz)

Baiersbronn: Am Dienstagnachmittag hat ein Autofahrer in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) mit seiner riskanten Fahrweise mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Nach bisherigen Angaben, informiert die Polizei, hätte der betroffene Fahrer seinen schwarzen Honda mehrmals auf die Gegenfahrspur gelenkt und wäre innerorts mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Ferner, so die Polizei weiter, hätte er am Bahnübergang in Baiersbronn eine ältere Frau durch seine Fahrweise gefährdet.

Im Neumühlenweg konnten Beamte den 34-jährige Autofahrer anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Der Mann zeigte deutliche Ausfallerscheinungen. Deshalb wurden ihm zwei Blutproben entnommen sowie dessen Führerschein und die Fahrzeugschlüssel in Verwahrung genommen.

Die Polizei vermutet, dass der Mann verbotene Substanzen zu sich genommen hat. Gefährdete Verkehrsteilnehmer, vor allem die ältere Dame am Bahnübergang Baiersbronn, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freudenstadt, Telefon 07441/536-0, in Verbindung zu setzen.

Waldmössingen: Postfahrer bei Unfall schwer verletzt

Waldmössingen: Ein 48-jähriger Fahrer eines Postautos am Mittwochvormittag bei einem Unfall in Waldmössingen (Kreis Rottweil) schwer verletzt worden. Ein 42-jährige Lastwagenfahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Der Fahrer des Postfahrzeugs fuhr auf der Ortsstraße "Im Webertal" in Richtung Seedorfer Straße (Landesstraße 422) und missachtet beim Einfahren auf die Seedorfer Straße die Vorfahrt eines Lastwagens, der ortsauswärts fuhr. Durch den Aufprall wurde der 48-Jährige aus seinem Fahrzeug herausgeschleudert.

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in die Helios-Klinik nach Rottweil gebracht. Der Sachschaden beträgt circa 30.000 Euro.

Fluorn-Winzeln: Einbrecher suchen Zimmerei heim

Fluorn-Winzeln: Unbekannte Täter sind am Dienstagabend in ein Gebäude in der Staffelbachstraße in Winzeln (Kreis Rottweil) gewaltsam eingedrungen.

Die Einbrecher durchsuchten die Betriebsräume des Zimmerei sowie die Wohnräume des Gebäudes. Die Täter klauten Fahrzeugschlüssel und öffneten ein vor dem Haus abgestellten Mercedes und durchsuchten ihn. Neben einer Armbanduhr, einem Ring und einem niedrigen Bargeldbetrag wurden zwei Tauchcomputer und eine Pentax-Kamera gestohlen.

Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt das Polizeirevier Oberndorf, Telefon 07423/8101-0, entgegen.

Oberndorf: 44-Jähriger leistet Polizisten Widerstand

Oberndorf: Am Dienstagvormittag hat ein 44-Jähriger in Oberndorf (Kreis Rottweil) wiederholt ein Haus- und Annäherungsverbot missachtet. Die Polizei musste einschreiten.

Der betrunkene 44-Jährige wurde gegen 10.30 Uhr auf der Hauptstraße vor einem Friseursalon in Gewahrsam genommen, um letztendlich die Durchsetzung des Verbots zu gewährleisten. Bei der Festnahme  leistete der Mann körperlichen Widerstand.

Unter dem Einsatz von Pfefferspray und der Unterstützung hinzugerufener Kollegen war es den Beamten letztendlich gelungen, den 44-Jährigen zu bändigen. Auf der Wache leistete der 44-Jährige erneut heftigen Widerstand, als ihm ein Arzt eine Blutprobe entnehmen sollte.

Gegen den 44-Jährigen, der leicht verletzt wurde, wird nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte an die Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Balingen: Jugendliche werfen Steine auf B 27

Balingen: Jugendliche haben am Dienstagabend bei der Sparkassen Arena in Balingen (Zollernalbkreis) Steine auf die B 27 geworfen.

Ein Mann beobachtete den Vorfall und sprach die Gruppe im Bereich der Fußgängerunterführung an, worauf sie flüchteten. Nach Verständigung der Polizei begann die Suche nach den Steinewerfern. Mit Erfolg: die drei Übeltäter saßen in einem nahe gelegenen Fastfood Restaurant, wurden von dem Zeugen erkannt und von der Polizei gestellt.

Ein Mitglied des Trios gestand noch vor Ort, der Steinwerfer gewesen zu sein. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des Autos, das auf der B 27 von einem Stein getroffen und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch beschädigt wurde.

Der oder die Betroffene kann sich beim Polizeirevier Balingen melden, Telefon 07433/264-0. Darüber hinaus werden weitere Zeugen gesucht, die die Steinwerfer beobachtet haben.

Bad Dürrheim: Autofahrer flüchtet nach Unfall auf B 27

Bad Dürrheim: Am Dienstagabend sind bei einem Unfall auf der B 27 bei Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) fünf Personen verletzt worden.

Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr mit seinem Wagen auf der B 27 von Bad Dürrheim in Richtung Rottweil. Wegen eines Unfalls an der Ausfahrt zur B 523 hatte sich ein Rückstau gebildet. Dieser Stau veranlasste den Autofahrer auf der Bundesstraße zu wenden.

Der Fahrer eines Polo nahm das Wendemanöver wahr und konnte noch rechtzeitig abbremsen. Zwei dem Polo nachfolgende Autofahrer bremsten ebenfalls ab und hielten hinter dem Polo an. Eine 28-jährige Fahrerin eines VW Fox nahm die stehenden Autos allerdings zu spät wahr, prallte in das Heck eines Skodas, in der Folge gegen die Schutzplanken und von dort gegen einen vor dem Skoda haltenden Ford Mondeo.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford noch leicht gegen den VW Polo geschoben. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Tankstelle fort und beging Unfallflucht. Die 28-Jährige und die vier Fahrzeuginsassen im Ford wurden leicht verletzt und mit Rettungswagen ins Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht.

Hinweise zum Fahrzeug des Unfallverursachers nimmt das Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720/8500-0, entgegen.

VS-Villingen: Polizei nimmt jugendliche Ladendiebe fest

VS-Villingen: Vier Jugendliche haben am Dienstagnachmittag im Schwarzwald-Baar-Center in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) Spielkonsolen geklaut.

Die Jugendlichen hatten bereits Tage zuvor aus einem Geschäft des Centers drei Spielkonsolen entwendet und in der Zwischendecke der Personaltoilette deponiert. Die Jugendlichen wurden am Dienstagnachmittag dabei beobachtet, wie sie das illegale Depot ausräumten. Zunächst konnten die jugendlichen Ladendiebe flüchten.

Ein 16-Jähriger verletzte sich auf der Flucht, als er über den Zaun eines benachbarten Gartencenters kletterte. Alle vier Jugendlichen konnten am Stadteingang von Schwenningen vorläufig festgenommen werden. Aufgrund seiner schweren Handverletzungen musste der 16-Jährige im Schwarzwald-Baar-Klinikum stationär aufgenommen werden.

VS-Schwenningen: Kastenwagen verliert beim Abbiegen Ladung

VS-Schwenningen: Am Dienstagabend sind bei einem Unfall in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zwei Personen verletzt worden.

Ein 54-Jähriger fuhr mit einem Kastenwagen mit Kippanhänger auf der B 27 in Richtung Rottweil und bog nach rechts auf die Abfahrt zur B 523 ab. Während des Abbiegevorgangs lösten sich auf dem Anhänger geladene Absperrgitter und Gipskartonplatten und fielen wuchtig auf die Fahrzeugfront eines in Richtung Bad Dürrheim fahrenden Hyundai.

Durch den Aufprall wurden die Airbags im Innenraum des Fahrzeugs ausgelöst. Dadurch zogen sich der Fahrer und seine Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Bis kurz vor 19 Uhr war die Abfahrt zur B 523 für den Verkehr gesperrt.

Der nicht mehr fahrbereite Hyundai musste abgeschleppt werden. Auf der B 27 bildete sich ein Rückstau.