Blaulicht vom 9. August

Flammen fegen bis in den Dachstuhl

von pz

VS-Pfaffenweiler: Erheblicher Schaden ist am Dienstagnachmittag bei einem Brand an einem Wohnhaus in der Steinbühlstraße in Pfaffenweiler entstanden. Ein Holzschopf im Garten war gegen 14 Uhr in Brand geraten. Durch starke Windböen schlugen die Flammen hoch und griffen auf das Wohnhaus über.

Ein Mitarbeiter der Technischen Dienste entdeckte das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Die rückte mit 50 Rettungskräften und 14 Fahrzeugen aus, darunter Mitglieder der Ortswehren Pfaffenweiler, Herzogenweiler, Tannheim und Villingen sowie Helfer des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei. Als die Löschkräfte eintrafen, brannte der Holzschopf schon lichterloh, wie Kreisbrandmeister Manfred Bau berichtet, der zu größeren Brandeinsätzen zusätzlich zu den städtischen Abteilungen ausrückt. Der Schaden wäre wohl deutlich geringer ausgefallen, vermutet Bau, "doch durch die tückischen Windböen fegten die Flammen bis in den Dachstuhl hoch". Dort hielten sie sich hartnäckig. Eine gute Stunde später stiegen noch Rauchschwaden aus dem Dach auf.

Die Feuerwehr musste rund ein Drittel der Ziegel abtragen. Unter Einsatz der Drehleiter und vom Boden aus gelang es schließlich, den Brand zu löschen. Wasser wurde abgesaugt, das Gebäude gelüftet. Ein Friseursalon, der sich im vorderen Teil des Hauses befindet, wurde laut Polizei und Feuerwehr kaum in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Bewohner hatten sich zunächst im Haus befunden, das Gebäude aber unverletzt verlassen können.

Der Brandschaden am Wohnhaus ist beträchtlich, Feuerwehrkommandant Markus Heinzelmann schätzt die Höhe auf rund 80.000 Euro.

VS-Villingen: Auto auf Parkplatz beschädigt

VS-Villingen: Auf einem Parkplatz in der Rietgasse hat ein 33-Jähriger seinen Volvo in der Nacht von Sonntag auf Montag abgestellt. Bei seiner Rückkehr am Montag gegen 12.30 Uhr musste er feststellen, dass ein anderes Fahrzeug seinen Pkw an der vorderen linken Ecke gestreift hatte.

Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von 2000 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht aufgrund der Spurenlage ein helles Fahrzeug und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 07721-6010 entgegen.

VS-Villingen: Einkaufswagen vom Winde verweht

VS-Villingen: Eine 42 Jährige hat ihren Einkaufswagen am Montagmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Berliner Straße abgestellt, um noch ein paar Brötchen zu kaufen. Aufgrund des starken Windes rollte der Einkaufswagen vom Wind getrieben über den Parkplatz und prallte gegen ein parkendes Auto. An der Tür entstand eine Delle.

VS-Schwenningen: Feuer in der Tiefgarage

VS-Schwenningen: Kurz nach Mitternacht hat ein Zeuge am Dienstagmorgen die Rettungsleitstelle verständigt. In der Tiefgarage eines Anwesens in der Jägerstraße hatte er mehrere Knaller und starke Rauchentwicklung wahrgenommen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren in einem Gitterverschlag mehrere gelbe Säcke sowie eine Restmülltonne komplett verbrannt. Das Feuer war bereits durch einen Hausbewohner gelöscht worden und die Flammen waren mindestens zwei bis drei Meter hoch gewesen.

Nach erster Betrachtung wurde das Gebäude nicht in Mitleidenschaft gezogen. Nach Auskunft der Feuerwehr war ein Übergreifen des Feuers auf die Deckenverkleidung der Tiefgarage und im Folgenden auf das Wohngebäude nicht auszuschließen.

VS-Schwenningen: Einbrüche in Rathaus und Optikgeschäft

VS-Schwenningen: Mit Steinen haben Unbekannte ein Fenster des Rathauses sowie eine Glastür eines Optikgeschäftes in der Marktstraße in der Nacht zum Dienstag eingeworfen. Am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr entdeckte man die Einbrüche.

Im Rathaus ist das gesamte Bürgerbüro durchsucht und Schränke und Schreibtische waren aufgebrochen worden. Im Optikgeschäft hebelten der oder die Täter die Registrierkasse auf und entwendeten einen Bargeldbetrag. Der genaue Diebstahls- und Sachschaden lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffern.

Sasbach: Wäschetrockner fängt Feuer

Sasbach: Am Montagabend haben Bewohner eines Reihenhauses in Sasbach eine heftige Qualmwolke im Keller entdeckt. In der Waschküche des Hauses im Tulpenweg hatte ein Wäschetrockner kurz vor 22 Uhr Feuer gefangen. 

Die sofort alarmierte Feuerwehr Sasbach konnte durch einen raschen Löscheinsatz verhindern, dass das Feuer auf das Gebäude übergriff. Die Hausbewohner - eine vierköpfige Familie - hatte sich vor der starken Rauchentwicklung rechtzeitig ins Freie retten können. Der Gesamtschaden wird mit rund 5000 Euro eingeschätzt.

Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. Nachdem die Feuerwehr für eine rauchfreie Luft im Gebäude gesorgt hatte, durfte die Familie wieder in ihr Domizil zurückkehren.

15-Jähriger bricht in Kassenhäuschen ein

Offenburg: Seinem für einen 15-Jährigen schon sehr umfangreichen Strafregister hat ein junger Mann aus Offenburg vergangene Nacht einen weiteren Eintrag hinzugefügt. 

Der 15-Jährige schlug in der Nacht zum Dienstag gegen 1 Uhr die Scheibe des Kassenhäuschens  einer Baumarkttankstelle in der Offenburger Südweststadt ein. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtet dies und verständigte die Polizei.

Bei deren Eintreffen flüchtete der Jugendliche. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Den angerichteten Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 500 Euro. 

Freudenstadt: Dunkles Auto begeht Fahrerflucht

Freudenstadt: Der Fahrer eines dunklen Autos - eventuell Kombi - mit FDS-Kennzeichen hat am Montag zwischen Freudenstadt und Aach einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem fünf Personen verletzt wurden. Eine Frau und ein Kind mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

 

Der Unbekannte fuhr gegen 16.30 Uhr auf der B 28 von Freudenstadt in Richtung Aach und wendete sein Fahrzeug plötzlich, obwohl das an dieser Stelle nicht erlaubt ist. Eine nachfolgende VW-Fahrerin konnte noch rechtzeitig abbremsen. Einem nachfolgenden Opelfahrer gelang dies nicht mehr. Er streifte den VW, fuhr anschließend die Böschung hinunter und kam in einem Graben zum Stehen.

Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten in Richtung Freudenstadt weiter. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Freudenstadt, Telefon 07441/5360, in Verbindung zu setzen. 

Albstadt: Frau fährt auf zwei Autos auf

Albstadt-Ebingen: Drei Fahrzeuge sind an einem Auffahrunfall am Montagabend in der Berliner Straße in Ebingen beteiligt gewesen. 

Gegen 17.10 Uhr hielt die erste Fahrerin aufgrund eines Rückstaus ihr Fahrzeug an, die hinter ihr fahrende Frau konnte ebenfalls bremsen. Die dritte Fahrzeuglenkerin kollidierte dann zunächst mit der vor ihr stehenden und schob deren Fahrzeug noch auf das davor stehende auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Truchtelfingen: Teures Wendemanöver

Truchgelfingen: Am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr wollte eine 60-jährige Autofahrerin den Kreisverkehr Rathausplatz in Truchtelfingen zum Wenden benutzen. Hierbei kam sie an der Ausfahrt zurück zu weit nach rechts und kollidierte mit einem Blumenkübel auf einer Verkehrsinsel. 

Durch den Zusammenprall riss die Ölwanne des Fahrzeugs auf, weshalb die Feuerwehr Tailfingen mit Ölbinder den gesamten Kreisverkehr abstreuen musste. Gesamtschaden ca. 4000 Euro.

Albstadt: Baby schließt sich in Auto ein

Albstadt: Eine junge Frau wandte sich am Montagabend hilfesuchend an die Polizei. Sie war mit ihrem Kleinkind beim Einkaufen. Beim Anschnallen des Kindes im Maxi Cosi fiel ihr wohl unbemerkt der Autoschlüssel auf den Sitz. Das strampelnde Kind betätigte dann vermutlich die Zentralverriegelung. Als die Frau die Tür zu machte, um den Einkauf im Kofferraum zu verstauen, war der Pkw verriegelt und das Baby im Auto. 

Durch die Polizei wurde kurzerhand eine Kfz-Fachwerkstatt verständigt, die das Auto ohne Schaden öffnen konnte und Mutter und Kind wieder vereinte.

Hechingen: Fensterscheibe eingeworfen

Hechingen: Vermutlich in der Nacht zum Montag haben Unbekannte in der Ermelesstraße bei der Musikschule eine Fensterscheibe mit einem Stein eingeworfen. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hechingen unter der Telefonnummer 07371/98800 entgegen.

Calw: Unfall auf dem Aldi-Parkplatz

Calw-Hirsau: Ein 73-jähriger Renault-Fahrer fuhr am Montag gegen 11 Uhr auf einen Aldi-Parkplatz. Während er einparken wollte, versuchte eine 47-jährige Mercedes-Fahrerin auszuparken. Dabei stießen die Fahrzeuge zusammen. Der Unfallschaden wird auf 4500 Euro geschätzt. 

Sulz: Gestohlener Roller wieder aufgetaucht

Sulz: Am Sonntag oder in der Nacht zum Montag hat ein bislang Unbekannter einen schwarzen Motorroller entwendet, der unter einem Carport am Danziger Weg in Sulz stand. Am Montagmorgen wurde das Fahrzeug am Neckardamm in der Nähe des Parkplatz Wöhrd, im Bereich des dortigen Bootsstegs, wieder aufgefunden.

 

Am Fahrzeug waren der Scheinwerfer und ein Topcase entwendet und das Zündschloss, mit dem der Roller gesichert gewesen war, war beschädigt. Um sachdienliche Hinweise bitten die Beamten des Polizeipostens Sulz unter Telefon 07454/92746.